„Schätze deine Daten“

DPS Software hat jetzt sein erstes Kundenforum in diesem Jahr abgehalten. Neben der neuen Solidworks-Version 2017 stand das Thema Datenmanagement entlang der Engineering Prozesskette im Mittelpunkt. Die Kernaussage der Veranstaltung: Schätze deine Daten und sei froh, dass du sie hast.

23. November 2016

Jedes Jahr im Herbst hält DPS Software seine Kundenforen ab – in Fellbach für die süddeutschen Anwender und in Münster für die Kollegen in Norddeutschland. Das Unternehmen hat zurzeit etwa 360 Mitarbeiter. Sein Angebot geht weit über das konventionelle Engineering hinaus. DPS hat neben vielen Engineering-Paketen auch das ERP-System „Sage“ im Angebot. Somit bietet DPS Komplettangebote.

Seine Daten „lieben“

So wie heute das Engineering und das Productlifecycle-Management verstanden wird, fällt dabei eine große Menge an Daten an. Sie optimal zu nutzen, ist ein Anliegen von DPS. Dazu war auf dem Forum in Fellbach auch der Hauptvortrag. Andreas Mäule, Pre/Sales Consultant für CAD bei DPS, geht in seinem Vortrag auf einige wichtige Punkte ein: 

• Zunächst sollte ein Daten-Design vorgenommen werden. Das bedeutet, die Daten in eine Form zu bringen, die über alle Stufen der Prozesskette nützlich ist. Die Datenformate können zum Beispiel so angelegt werden, dass sie sowohl von Menschen als auch computerlesbar sind. Die Ideen der Konstrukteure drücken sich am Ende in vielfältigen Dokumenten aus, etwa der CAD-Geometrie, den Zeichnungen, den Stücklisten, der Visualisierung des Produkts, in Prüfvorschriften oder NC-Programmen. Hierfür sollten die erstellten Daten immer wieder verwendet werden können.

• Eine zentrale Datenhaltung sei dafür laut Mäule unerlässlich. Gut umsetzbar ist das mit einem PDM-System, das mit ERP verknüpft ist – etwa für eine frühzeitige Vorkalkulation. In einem weiteren Schritt geht es darum, die vielen gespeicherten Daten sicher wiederzufinden. Eine Lösung dafür ist „Exalead“ – ein Softwarepaket, das auch in großen Datenbeständen gewünschte Daten findet und so darzustellt, wie der Anwender sie braucht.

• Sind die Daten dann geordnet, können sie in Automatisierungsprojekten genutzt werden. Hierfür bietet DPS Produkte und Serviceleistungen. Das Systemhaus ist in der Lage, umfangreiche Integrations- und Automatisierungsprojekte in kurzer Zeit zu realisieren. „Schätzen Sie Ihre Daten wert, wir tun es“, schloss Mäule seinen Vortrag ab.