Saubere Gratentfernung

Wer sich auf den Weg zur Blechexpo in Stuttgart gemacht hatte, bekam die Möglichkeit, die Maschinen von Wöhler Brush Tech, dem Spezialisten für saubere Gratentfernung, live zu erleben.

14. Januar 2014

Besonders Interessant an diesen Maschinen sind der Reversierbetrieb und der Barcode-Scanner. Die Möglichkeit, die Maschinen in zwei Arbeitsrichtungen nutzen zu können, fand bei den Besuchern regen Anklang. So ist es beispielsweise möglich, auf den einseitigen Anlagen die Teile nach dem Wenden wieder direkt zurück durch die Maschine zu schicken, ohne die Teile von hinten nach vorne transportieren zu müssen.

Auch der Nutzen des Barcode-Scanners überzeugte: Der Bediener scannt einfach den Barcode, und sofort richtet sich die Maschine vollautomatisch passend ein. Voraussetzung ist, dass das entsprechende Programm vorher erstellt und gespeichert wurde. Die erfassten Betriebsdaten können mit einer Verbindung über das Unternehmensnetz selbstverständlich direkt ausgelesen werden und stehen sofort zur Auswertung bereit.

„Diese Features machen unseren ohnehin sehr wirtschaftlichen Edgeracer noch bedienerfreundlicher – auch ungelernte Arbeiter können sie nach kurzer Einweisung problemlos bedienen“, ist sich Norbert Ledwig sicher. Der Vertriebsleiter für die Themen Schleifen und Entgraten fährt fort: „Weitere Argumente für unsere Anlagen sind neben den gleichmäßig guten Ergebnissen die hohe Verfügbarkeit und der minimale Wartungsaufwand.“

Aus Platzmangel auf dem Messestand blieb die Reinigungsanlage W 1500 in diesem Jahr zuhause, interessierte Besucher konnten sich aber mit einer Videopräsentation einen Eindruck verschaffen und wurden eingeladen, sich die Maschine bei Wöhler oder direkt bei einem Kunden im täglichen Schichtbetrieb anzuschauen.

Matthias Peveling, Geschäftsführer der Wöhler Brush Tech GmbH, ist mit dem Verlauf der Messe und den neu geknüpften Kontakten sehr zufrieden: „Wir haben unser Leistungs- und Anwendespektrum seit der ersten Messeteilnahme vor drei Jahren stetig ausgeweitet und können unseren Interessenten echte Komplettlösungen anbieten. Unsere flexiblen Entgratanlagen mit den kontinuierlich perfekten Ergebnissen verblüffen die Besucher nach wie vor. Viele sind besonders von der Bedienerfreundlichkeit beeindruckt – bei uns ist die Kantenbearbeitung sprichwörtlich kinderleicht!“

Selbstverständlich ist eine gleichzeitige Bearbeitung unterschiedlicher Materialstärken überhaupt kein Problem für die Entgratanlagen, ebenso wenig wie die Größenunterschiede der Werkstücke. Für Kleinteile bietet der Maschinenbauer extra eine Trägerpalette an, auf der die Teile problemlos bearbeitet werden und sicher durch die Maschine laufen. „Auch vor filigranen Bauteilen schreckt man in Bad Wünnenberg nicht zurück: „Natürlich bewältigen unsere Edgeracer auch sehr filigrane Werkstücke“, so die Aussage von Norbert Ledwig.

Ihre Leistungsfähigkeit konnten die beiden Egeracer auf der Messe auch gleich vor Ort beweisen: Von diversen Laserherstellern wurden Musterteile, hergestellt auf der Messe, gleich zur Probe mit dem Edgeracer entgratet – mit begeisternden Ergebnissen. „Damit können wir belegen, dass unsere Kunden in Maschinen investieren, die dem Stand der neuesten Technik entsprechen und für die Zukunft bestens geeignet sind“, ist sich Matthias Peveling sicher.

Je nach Bedarf hat der Kunde die Wahl zwischen einer einseitigen Maschinenlösung ER 1500E und der beidseitigen Bearbeitung in nur einem Durchgang mit dem Edgeracer ER 1500D.