Sägen mit neuem Profil

Vom Vollmaterial zu Profil und Rohr

Für jede Anwendungsfall das richtige Werkzeug, so der Slogan eines Hersteller von Sägebändern. Neben seinen Sägebändern für Vollmaterial bietet der Hersteller jetzt auch ein spezielles Band zum Zerspanen von Profilen und Rohren an, denn die Anforderungen, die an das Sägeband gestellt werden, sind deutlich anders als beim Sägen von Vollmaterial. Allen Profilen ist gemeinsam, daß die Zähne des Sägebandes über den Vorschubweg höchst unterschiedlich zum Eingriff kommen.

02. September 2002

Das Trennen von Profilen stellt für Wikus, Spangenberg, einen wichtigen Anwendungsbereich für Sägebänder dar. Das neue „TopLine“-Produkt „Proflex M42“, mit seinen vielfältigen Eigenschaften, kann sich diesen dynamischen Zerspanungsbedingungen flexibel anpassen. Laut Geschäftsführer Dr. Jörg Kullmann, erleichtert „Proflex M42“ besonders das Trennen von Hohlprofilen, Winkelprofilen und Trägern. Häufig werden diese Werkstücke auch im Lagen- oder Bündelschnitt bearbeitet, wodurch zusätzliche Anforderungen an das Werkzeug entstehen. „Hier überzeugt Proflex M42“, so Kullmann „mit Langlebigkeit, Robustheit und hoher Wirtschaftlichkeit“.

Versuch macht kluch

Nur reale Leistungstests führen zum Erfolg. Im Säge- und Entwicklungszentrum von Wikus konnten die vorteilhaften Eigenschaften von „Proflex M42“ an den unterschiedlichsten Profilquerschnitten erprobt und optimiert werden. Hierbei wurde besonderer Wert auf einen sehr hohen Widerstand gegen Mikroabsplitterungen und Zahnausbruch gelegt. Für das Spezial-Sägeband wurde eine spezielle Verzahnungsgeometrie entwickelt. Durch einen, an die Schneidaufgabe angepaßten positiven Spanwinkel wird die Stoßempfindlichkeit der Verzahnung erheblich reduziert. Die spezielle Wärmebehandlung der Schneiden von Proflex aus dem Schnellarbeitsstahl M42 läßt eine Gefügeausbildung entstehen, die hohe Verschleißfestigkeit und extreme Zähigkeit miteinander kombiniert. Die besonders robuste Schneidengeometrie wird durch einen veränderten Zahnrücken erzielt. Durch das deutlich vergrößerte Materialvolumen sind die Zahnspitzen des Sägebandes in der Lage hohe Kräfte aufzunehmen, und Belastungen, wie etwa bei unerwünschter Materialverdrehung oder bei der Mitnahme von Sägespänen in den Schnittkanal, entgegenzuwirken.

Schwingungsarm und ausgleichend

Eine Besonderheit stellt die neuartige, speziell für „Proflex M42“ entwickelte Schränkung der Zähne dar. Diese gleicht sehr unterschiedlichen Eingriffslängen aus, die bei den Übergängen in dünne Stege oder in geringe Wandstärken entstehen. Ebenfalls wird durch diese das Einklemmen des Sägebandes, das besonders häufig durch Materialspannungen beim Sägen von langen Trägerprofilen auftreten kann, deutlich vermindert. Außerdem bewirkt die geschickte Kombination der variablen Zahnteilung mit der Anordnung der geschränkten Zähne eine wesentlich geringere Schwingungsanregung. Dies schont die Schneidkanten und verbessert deutlich die Oberflächenrauhigkeit der resultierenden Schnittoberfläche.

Das neu Profilband von Wikus, ist mit einem Trägerband ausgestattet, das sich besonders an den Bedürfnissen der Profile verarbeitenden Industrie orientiert. Die spezifischen dynamischen Eigenschaften und die hohe Flexibilität runden die Eigenschaften dieses Hochleistungs-Sägebandes in besonderem Maße ab.

Erschienen in Ausgabe: 05/2002