Rohrbiegen mit der »Superzelle«

Transfluid Das aktuelle Highlight des Schmallenberger Spezialisten für Rohrbiegemaschinen soll Maßstäbe in Sachen Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit setzen.

22. Oktober 2008

Die »Superzelle« ist in der Lage, drei Stunden ohne Personalaufwand ein beidseitig geformtes Rohr mit sieben Bögen innerhalb von sechs Sekunden zu fertigen und kann Rohre von 6 bis 22 mm Durchmesser bei einer Länge von 130 bis 800 mm bearbeiten. In einer separaten Transfereinheit werden die Rohrenden geformt, dann gebogen (rechts und links) und abschließend die Biegegeometrien elektronisch überprüft. Die Programmierung der gesamten Anlage erfolgt mit einem benutzerfreundlichen Touchpanel.

Erschienen in Ausgabe: 10/2008