Roboteranlage schweißt Kipper

Fokus / Schweißen

Der niederländische Schweißroboter-Integrator Valk Welding hat eine große Roboter-Schweißanlage an Jan Veenhuis geliefert, um komplette Aufbauten und Untergestelle für Kipper zu schweißen.

01. Oktober 2012

Mit dieser Investition möchte der Kipperhersteller Jan Veenhuis Machinefabriek BV einen wichtigen Schritt in Richtung Effizienz machen und sich auf eventuelles Wachstum in den kommenden Jahren einrichten. Von den Standardprodukten abgesehen ist ein hohes Maß an Flexibilität zur Erfüllung individueller Kundenwünsche erforderlich. Jan Veenhuis Machinefabriek hat die Produktion nach Baugruppen unterteilt, die gesondert produziert und von der Montagetruppe zusammengestellt werden.

Entfettung, Nasslackierung und Endmontage finden in einer separaten Halle statt. Eigentümer Marc Veenhuis: »Im Moment hängt die Produktion von den Mitarbeitern ab, die die kompletten Aufbauten manuell schweißen. Bei einer steigenden Nachfrage nach unseren Produkten lässt sich die Produktionsgeschwindigkeit dort nicht mehr beschleunigen – auch deshalb, weil zusätzliche manuelle Schweißer nur schwer zu finden sind. Aus diesem Grund suchten wir nach einem System, mit dem komplette Aufbauten und Untergestelle vollautomatisch geschweißt werden können. Damit wird der Leistungsdruck auf die Aufbaugruppe verringert.«

Marc Veenhuis weiter: »Unsere größten Kipper sind 10 m lang, 3 m breit und 2 m hoch. Wir haben uns ausführlich von Valk Welding beraten lassen, und aufgrund der Erfahrungen mit bereits realisierten Projekten beim polnischen Unternehmen Wielton und dem niederländischen Hersteller Bollegraaf bietet sich ein Portalsystem als Konzept an.«

Eine riesige Anlage

Das System, das Valk Welding geliefert hat, besteht aus einer Längsverlagerung auf drei Pfeilern und einem Roboter an einem Tragarm, der mit einem frei programmierbaren Manipulator von 3000 kg (10000 Nm) Tragkraft versehen ist. Die Anlage hat einen Arbeitsbereich von 11 m in der Länge, 6,4 m in der Querrichtung und 3,7 m in der Höhe. Der Schweißroboter ist ein Panasonic TA1900 WGH (450 Ampere bei 100 % ED). Die Programmierung ist einfach gehalten und parametrisch angelegt. Das bedeutet, dass auch abweichende Längen, Breiten und Höhen ohne zusätzlichen Programmierungsaufwand auf der Anlage geschweißt werden können.

Erik Steenkist

Freier Fachjournalist aus Haarlem (NL)

Erschienen in Ausgabe: 06/2012