Restgitter-Entsorgung mit System

Titel - Abfallbehandlung

Scharfe Kanten, Rost, Schmutz, Öl, ineinander verhakte Restgitter – und keinerlei Schutz für die Beschäftigten. Das ist immer noch der Alltag in den ›Schrottecken‹ vieler Blech verarbeitender Betriebe. Das geht so nicht, sagt der Gesetzgeber und hat in der Arbeitsstättenverordnung klare Regeln aufgestellt. Das geht so nicht, sagt auch der Arbeitsstättenausrüster Apfel und hat die Schrottbox SBX für die sichere Entsorgung entwickelt.

10. September 2012

Ergonomie und Sicherheit sind entscheidende Kriterien für die Organisation von Arbeitsplatz und -umfeld. Wichtig ist vor allem, dass von den Arbeitsstätten keine Gefährdung für die Gesundheit der Beschäftigten ausgeht. Dafür hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in §7 der Arbeitsstättenverordnung klare Regeln aufgestellt. Bei der Durchsetzung geeigneter Maßnahmen soll auch der Stand der Technik berücksichtigt werden. Leider ist dies in den Betrieben nicht immer durchgängig der Fall. Während in der Produktion in der Regel ein hoher Standard herrscht, fristet der Bereich Entsorgung oft ein Schattendasein, was die technische Ausstattung und entsprechende Schutzvorkehrungen für die Mitarbeiter angeht. Besonders in Blech bearbeitenden Betrieben lauern hier erhebliche Gefahren. Scharfkantige, rutschende Restgitter und Blechtafeln müssen sicher zum Abfallcontainer transportiert und verladen werden. Geschieht dies nicht mit der geeigneten Ausrüstung, drohen Schnittverletzungen oder Quetschungen und in der Folge der Arbeitsausfall.

»Zeitgemäße, professionelle und ergonomische Entsorgung ist nach wie vor eher die Ausnahme in den Betrieben«, hat Stefan Apfel, der seit über 20 Jahren Betriebe aus Handwerk und Industrie bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Betriebseinrichtung begleitet, erfahren müssen.

Viel Nachholbedarf

Sein Unternehmen, die Apfel GmbH in Dossenheim bei Heidelberg, hat für die Entsorgung von Laser- und Stanzrestgittern eine passende Lösung entwickelt: die Schrottbox SBX. »Wir sind selber ein Metall verarbeitender Betrieb und kennen dadurch natürlich die Problematik sehr gut«, betont Stefan Apfel. Getreu der Unternehmensmaxime »Anders denken, anders planen« setzt die Apfel Schrottbox SBX in Sachen Ergonomie und Sicherheit bei dem besonders sensiblen Thema Handling an. Durch eine platzsparende Methode für die Ablage der Metallreste im Container bietet die Schrottbox darüber hinaus einen wertvollen Zusatznutzen.

Automatisierte Restgitter-Entsorgung

Die Apfel Schrottbox SBX ist eine solide Stahlkonstruktion mit aufklappbarem, gedrosseltem Boden, die mit dem Gabelstapler oder Kran transportiert wird. Leitbleche und Hebegeschirr zeigen dem Mitarbeiter an, wo er den Stapler ansetzen muss, um die Box hochzuheben. Während des Transports ist die Schrottbox durch zusätzliche, manuelle Öffnungssperren gesichert.

Vor Ort werden die Riegel mit wenigen Handgriffen entfernt und in der Zwischenablage verstaut. Beim Entladen der Schrottbox kommt dem Auslösebügel eine besondere Bedeutung zu. Er drückt beim Absetzen der Schrottbox auf den Containerrand und öffnet automatisch die Bodenklappen. Hydraulik-Zylinder mit integriertem Ausgleichsmembran-Speicher sorgen für ein sanftes Abbremsen der Schrottboxklappen und machen die langsame und kontrollierte Entleerung möglich. Der Bediener bleibt während des gesamten Vorgangs auf dem Gabelstapler und ist keiner Verletzungsgefahr ausgesetzt.

Das System ist vor allem sicher und einfach, aber es hat auch Vorteile in der Raumökonomie. So ermöglicht das automatisch abgebremste Abladen der Metallgitter eine Schichtung Platte auf Platte und verhindert ein Verkanten. Nach der fachgerechten Entsorgung der Metallrestgitter wird die unten offene Schrottbox auf dem Boden abgesetzt. Rollen an den Bodenklappen gewährleisten, dass diese vollständig zusammenfahren. Sobald dies geschehen ist, wird die Schrottbox automatisch verriegelt.

Lohnende Investition

»Unsere Schrottbox SBX bietet bei geringen Investitionskosten ein deutliches Plus an Sicherheit und rechnet sich damit für jeden Blechfertiger«, betont Stefan Apfel. Die Funktion der Schrottbox ist übrigens keinen geometrischen Einschränkungen unterworfen. Alternativ zu einem genormten Container kann die Ladefläche eines LKW mit abweichenden Randmaßen verwendet werden. Flexibilität ist auch Trumpf bei den angebotenen System-Varianten: Die Apfel Schrottbox gibt es in drei verschiedenen Dimensionen: Klein-, Mittel- und Großformat. Die Zuladung beträgt 2000 kg.

Hintergrund

Die Apfel GmbH ist seit über 20 Jahren erfolgreich in der Metallverarbeitung tätig. Im Angebot sind modernste Arbeitsplatzlösungen und Betriebseinrichtungen für die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse. Darüber hinaus ist die Apfel GmbH auch Zulieferer und Ersatzteilspezialist für namhafte Betriebe. Zu den Kernkompetenzen gehören Laserschneiden, Schweißen, automatisierte Blechfertigung, Abkanten, Drehen, Bohren, Fräsen und Pulverbeschichtung. Fertigung und Montage erfolgen ausschließlich in den eigenen, deutschen Betriebsstätten.

Erschienen in Ausgabe: 05/2012