Reed Exhibitions kauft Mack Brooks

Der Messeveranstalter Reed Exhibitions erweitert mit dem Kauf von Mack Brooks Exhibitions sein Portfolio um branchenführende Marken. Reed Exhibitions verspricht den weltweit 175.000 Kunden von Mack Brooks Mehrwert durch neue Veranstaltungsformate.

21. Januar 2019
Der Messeveranstalter Reed Exhibitions kauft Mack Brooks. Zu den wichtigsten Messen gehört unter anderem die Euroblech. (Bild: Reed Exhibitions)
Bild 1: Reed Exhibitions kauft Mack Brooks (Der Messeveranstalter Reed Exhibitions kauft Mack Brooks. Zu den wichtigsten Messen gehört unter anderem die Euroblech. (Bild: Reed Exhibitions))

Mack Brooks organisiert seit 1965 mehr als 30 B2B-Veranstaltungen für neun Branchen in 14 Ländern, darunter Deutschland und Großbritannien. Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehören die Euroblech (Blechbearbeitung), Inter Airport (Flughafentechnik) und die Fastener Fair (Verbindungs- und Befestigungstechnik).

Mit einem breiten Internationalisierungprogramm konnten viele dieser Marken auch außerhalb Deutschlands und Großbritanniens positioniert werden, zum Beispiel in Frankreich, Italien, den Vereinigten Staaten, Mexiko, China, Thailand, Indien und der Türkei.

Veranstaltungen profitieren von der Übernahme

Stephen Brooks, Vorsitzender von Mack Brooks, sieht eine positive Zukunft für Mack Brooks als Teil von Reed Exhibitions: „Unsere Veranstaltungen werden enorm von der Reichweite von Reed Exhibitions und von Investitionen in neue Technologien profitieren, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu generieren."

Internationale Vertriebsstruktur, digitale Formate

„Mack Brooks passt hervorragend zum Portfolio von Reed Exhibitions. Die Kombination beider Unternehmen wird für alle Beteiligten, einschließlich Kunden und Mitarbeiter, einen großen Mehrwert schaffen", betont Chet Burchett, CEO von Reed Exhibitions.

„Die Zusammenführung bietet die großartige Gelegenheit, den Kundennutzen zu erhöhen. Dazu gehören die internationale Vertriebsstruktur, beispielsweise durch unsere International Sales Group, digitale Formate und Matchmaking-Programme. Auch für die Mitarbeiter bietet Reed Exhibitions neue Entwicklungsmöglichkeiten. Die Übernahme steht im Einklang mit unserer Wachstumstrategie, mit der wir durch den Erwerb von Messeportfolios unsere Geschäftsfelder ergänzen", so Burchett.

Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden und wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen.