ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Rationeller Materialfluss

Rationeller Materialfluss

Rationalisierung in der Fertigung sollte nach Ansicht von Logistik-Experten nicht erst an der Maschine ansetzen, sondern schon den Bereich Lager und Logistik erfassen. Dazu gehört die fertigungsnahe Integration eines platzsparenden Lagers.

18. Oktober 2005

Die Firma Hegla, Satteldorf, zeigt beispielsweise mit den Kompaktlagern für Langgut eindrucksvoll, wie sich gerade bei der Lagerhaltung von Profilen und Langgut-Paletten erhebliche Einsparpotenziale realisieren lassen. Praxiserfahrungen zeigen, dass gut organisierte Lager- und Logistikabläufe auf Dauer viel Zeit und Geld sparen.

ANZEIGE

Mehrere Varianten

Hegla stellt gleich mehrere Lager-Varianten vor. Das Grund­prinzip ist einheitlich: Es basiert auf der Idee, dass die Langgutpaletten dicht an dicht (und damit platzsparend) nebeneinander stehen und nur zur Beschickung/Entnahme ein entsprechender Freiraum (Lücke) verfahren wird. Beim manuellen Kompaktlager werden die Profile in speziellen Kragarmmodulen eingelagert. Für die Aufteilung der Module stehen verschiedene Lösungen bereit. Die Kragarmregale sind ein- und beidseitig erhältlich.

ANZEIGE

Unterschiedliche Aufteilungen von Stellplätzen für Paletten und Lagerfächern für Einzelprofile geben dem Verarbeiter zusätzlich ein hohes Maß an Flexibilität.

Langgut-Paletten

Das Langgutpaletten-Kompaktlager ist die Komplettlösung für die Lagerung, Beschickung und den Transport von Langgutpaletten. Durch die zentrale Lage und die flexiblen Ein- und Auslagerungsmöglichkeiten erhält das Lager eine wichtige Funktion im Produktionsprozess des Profil-Verarbeiters. Es wird zum integrierten Logistikzentrum, das den schnellen Zugriff bei kurzen Wegen und geringstmöglichem Aufwand sichert.

Mit der neuen „Telehub“ lassen sich die Paletten schnell und platzsparend ein- und auslagern. Die Telehub-Gabel wird einfach an den Kranbolzen des Hallenkrans eingehängt und kann dann mit dem Kran im Hallenbereich verfahren werden. Zum Aufnehmen und Absetzen der Langgutpaletten werden die Gabelzinken motorisch auf die jeweilige Stellhöhe der Paletten verfahren. Über die motorische Einstellung der Kranöse wird die Ladung zum einfachen Handling der Palette waagerecht ausgerichtet. Optional sind sowohl die Kranösenverstellung als auch die Kopfführung über Funkfernsteuerung verstellbar.

Mehr Raum

Besondere Leistungsmerkmale der Hegla-Kompaktlager sind, dass sie fertigungsnah integriert werden können (Wege verkürzen, Zugriffszeiten verbessern), durch die verbesserte Raumnutzung bis zu 50% Platzersparnis schaffen, eine Optimierung und Kostensenkung in der Lagerhaltung und Bereitstellung von Langgutpaletten und Profilen ermög­lichen, für eine deutliche Erhöhung der Lagerkapazitäten sorgen und sich optimal an vorhandene bauliche Gegebenheiten und Prozeßabläufe anpassen lassen.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich aus der zukunftsweisenden Modulbauweise: Die Kompaktlager-Familie ist jederzeit ohne großen Aufwand erweiterbar. Sollte also der Lagerbedarf zu­nehmen, kann auf das be­währte Konzept zurückgegriffen werden. Die Kosten pro Stellplatz nehmen dabei mit zunehmender Anzahl Stellplätze ab.

Vertikale Lagerung

Doch nicht nur für das Langgut haben die Satteldorfer effiziente Lösungen parat, auch in Sachen Blechlagerung haben sich die Lagerspezialisten eine einfache und pfiffige Lösung erdacht: Das vertikale Blechlager mit Schubfächern.

Hier ging es vor allem darum, Bleche von Hand einfach und vor allem kratzerfrei entnehmen zu können. Das vertikale Blechlager ist daher für die Lagerung von hochwertigen Blechen in Kleinmengen konzipiert. Dadurch, dass man die auf Rollen gelagerten, vertikalen Schubfächer einfach herausziehen und das gewünschte Blech so gezielt entnehmen kann, spart man Zeit und verbessert sogleich die Ordnung im Blechlager. Die leichte Zugänglichkeit erlaubt zudem das Abheben der Bleche mittels Vakuum-Lastheber.

Die Neuheit wurde, laut Hegla, vom Markt hervorragend angenommen. Erste Lager sind beispielsweise bei BASF, BMW und Bosch Hausgeräte sowie bei zahlreichen mittelständischen Anwendern installiert. Das Schubfach-Sortierlager ist besonders geeignet für die platzsparende Lagerung von hochwertigen Blechen, wie beispielsweise Edelstahl, Aluminium und sonstigen NE-Metallen. Durch die vertikale Lagerung entsteht keine Oberflächenbeschädigung beim Be- und Entladen, das bedeutet, dass Einzelbleche auch ohne Papierzwischenlage sicher gelagert werden können.

Erschienen in Ausgabe: 10/2005