Raster-Zeulenroda mit neuer Führung

Mit der Übernahme werden zahlreiche Synergieeffekte einhergehen.

21. Februar 2008

Herr Dieter Dörmann, geschäftsführender Gesellschafter der Walter Neff GmbH Maschinenbau aus Karlsruhe hat die Raster-Zeulenroda Werkzeugmaschinen GmbH zum 1. Januar 2008 als Alleingesellschafter übernommen. Raster-Zeulenroda wird als eigenständiges Unternehmen mit Herrn Wappler als Geschäftsführer fortgeführt. Herr Dieter Dörmann und Herr Oliver Dörmann werden als weitere Geschäftsführer die Geschäftsführung verstärken. Mit der Übernahme werden zahlreiche Synergieeffekte einhergehen. Die Effizienz beider Unternehmen wird somit erhöht und die Marktposition weiter gestärkt. Die Erweiterung der Produktsäule hydraulische Pressen im Bereich Großpressenbau und verstärkte Innovationen auf dem Gebiet der Stufenpresse, dem Aushängeschild von Raster-Zeulenroda, sind die nächsten Ziele beider Firmen.

Raster-Zeulenroda und Neff-Pressen haben derzeit ein Umsatzvolumen von 20 Mio. € p.a. und beschäftigen ca. 140 Mitarbeiter. Der ausländische Vertrieb soll in Zukunft ausgebaut werden, so dass die derzeitige Exportquote von ca. 30 % weiter ansteigen wird. Der erste gemeinsame Messeauftritt wird auf der Euroblech 2008 sein, die vom 21. bis 25. Oktober 2008 in Hannover stattfindet. Durch die langjährigen Erfahrungen und Kenntnisse auf dem Pressenmarkt sind die Raster-Zeulenroda Werkzeugmaschinen GmbH und die Walter Neff GmbH Maschinenbau Ihre kompetenten Partner für die Zukunft.