„Randschichthärten“

Neues Merkblatt des Stahl-Infomations-Zentrums

09. Dezember 2009

Die Materialeigenschaften von Bauteilen oder Werkzeugen aus Stahl können durch gezielte Wärmebehandlung auf unterschiedliche Anforderungen eingestellt werden. Das neue Merkblatt des Stahl-Informations-Zentrums informiert über die verschiedenen Verfahren zum Randschichthärten und deren Varianten. Das Randschichthärten verändert und optimiert die Eigenschaften von Stahl. Härte, Festigkeit, Zähigkeit oder Verschleißwiderstand des Werkstoffs können so an die Anforderungen angepasst werden, die später an ein fertiges Bauteil oder Werkzeug gestellt werden. Das neue Merkblatt „Randschichthärten“ beschreibt die Grundlagen der verschiedenen Verfahren sowie deren Einfluss auf die Werkstückeigenschaften. Darüber hinaus erhält der Leser praxisorientierte Hinweise für die Auswahl der für seine Zwecke geeigneten Verfahren und deren Durchführung.