Prozessbeschleuniger

Elektrische Zahnriemenachse macht Konstruktion schneller

08. Dezember 2011

Mit dem Einsatz der elektrischen Zahnriemenachse Elga-TB-G von Festo können Konstrukteure auf Eigenkonstruktionen verzichten und sich voll auf ihre Kernkompetenzen bei der Konstruktion konzentrieren. Das spart Zeit und Kosten.

Sollen Lasten extern zugeführt werden oder reicht eine einfache Gleitführung mit steifem Profil aus, ist die elektrische Zahnriemenachse Elga-TB-G in ihrem Element. Bei externer Führung des Werkstücks ist der Einsatz der Achse mit Gleitführung wirtschaftlicher als der einer elektrischen Achse mit Kugelumlaufführung.

Flexible Motoranbindung

Sie verfügt über eine flexible Motoranbindung und ist kompatibel zu allen gängigen Schritt- und Servo-Motoren. Die Motorlage lässt sich an vier Seiten frei wählen und jederzeit umbauen. Die Achse verfügt über hohe Vorschubkräfte und erreicht Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 5 m/s sowie Beschleunigungen von bis zu 50 m/s².

Das Festo-Configuration-Tool FCT sorgt für eine komfortable und schnelle Inbetriebnahme. Bei der sicheren Auswahl der passenden Achse hilft die Auslegungssoftware Positioningdrives. Die Zahnriemenachse Elga-TB-G mit Gleitführung ist in drei Baugrößen erhältlich und bietet einen maximalen Arbeitshub bis 8.500 mm.