Profile prozesssicher und schnell bearbeiten

Produkte

Mit dem Fließlochverfahren ist es möglich, Buchsen oder Durchzüge spanlos in dünnwandige metallische Werkstoffe bis zu einer Wandstärke von 5 mm einzubringen.

06. April 2011
Bild 1: Profile prozesssicher und schnell bearbeiten
Bild 1: Profile prozesssicher und schnell bearbeiten

Das Fließlochformen kombiniert Axialkraft und relativ hohe Drehzahl, wobei durch Reibung lokale Wärme entsteht. Zusammen mit der Flächenpressung plastifiziert die Reibungswärme Aluminium oder Stahl in Sekundenschnelle.

Mit dem Fließlochverfahren hergestellte Gewindedurchzüge sind hochbelastbar, was Festigkeitsuntersuchungen belegen. Probleme, wie sie mit anderen Verfahren durch undichte Verschweißungen oder Spannungsrisse im Bereich der Schweißnaht entstehen können, werden so erfolgreich vermieden.

Erschienen in Ausgabe: 02/2011