Produktives Blechcenter

Die Erweiterung des Maschinenparks mit dem Amada Lasbend AJ, einem Blechcenter zum Laserschneiden, Umformen, Gewindeschneiden und Biegen, eröffnet BVS Blechtechnik weitreichende Produktionsvorteile in der Blechverarbeitung. BVS Blechtechnik ist als weltweit erster Amada-Lasbend-AJ-Systemanwender in der Lage, schnell Prototypen herzustellen oder Kleinserien zu produzieren.

19. Februar 2014
Bild 1: Produktives Blechcenter
Bild 1: Produktives Blechcenter

In gemeinsamer Abstimmung zwischen Amada-Entwicklungsteams und Ingenieuren von BVS Blechtechnik wurden Vorstellungen für künftige Fertigungsmöglichkeiten bei BVS Blechtechnik in die Entwicklung der Amada Lasbend AJ eingebunden. Das preisgekrönte Amada Fertigungszentrum Lasbend AJ ist präzise und schnell in der Herstellung komplexer Werkstücke. Innerhalb kurzer Zeit kann ein Prototyp durch Lasern, Umformen und Biegen und Gewindeschneiden in nur einer Aufspannung erstellt werden.

Im ersten Schritt schneidet der Faserlaser Teilplatinen; hierbei ist eine besonders sichere Fixierung der Werkstücke während des Schneidevorgangs die Basis für eine hochpräzise Produktion. Durch den Faserlaser ist es BVS Blechtechnik außerdem möglich, Buntmetalle wie Kupfer und Messing zu schneiden und zu bearbeiten. Die Biegeeinheit misst während des Biegeprozesses mit Hilfe des neuen Winkelmesssystem BI-J den Biegewinkel und kann bei Bedarf den Prozess nachregeln. Dadurch wird ein maßgenaues Ergebnis gewährleistet.

Der automatische Werkzeugwechsler innerhalb des Biegemoduls ermöglicht die Abarbeitung komplexer Werkstücke ohne manuellen Eingriff. Die Biegegeschwindigkeit unterstreicht die Wirtschaftlichkeit der neuen Kombinationsmaschine.