Preis für Nachwuchswissenschaftler

EWM und DVS zeichnen „Emissionsreduziertes MSG-Impulsschweißen“ aus

20. Oktober 2009

Ein junger Wissenschaftler aus Dresden ist der erste Preisträger des mit 30.000 € dotierten EWM-Awards „Physics of Welding“. Der von EWM Hightec Welding in Zusammenarbeit mit dem DVS e.V. verliehene Förderpreis unterstützt die Forschungsarbeit „Emissionsreduziertes MSG-Impulsschweißen“ von Sascha Rose. Der Diplom-Ingenieur und wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Oberflächen- und Fertigungstechnik der Universität Dresden untersucht die Metalldampfentstehung beim Schweißprozess. „Ziel der Arbeit ist es, Verfahren zu entwickeln, die eine deutliche Reduzierung der Emissionen ermöglichen“, erklärt Michael Szczesny, Geschäftsführer von EWM Hightec Welding. Mit der Verleihung des EWM-Awards will das Unternehmen ganz gezielt junge Wissenschaftler in der Schweißprozessforschung unterstützen.