Präzision für Rohr- und Blechbearbeitung

Der koreanische Hersteller Korloy stellt auf der Tube sein Produktspektrum für die Rohr- und Blechfertigung vor. Ob das Anfasen von X-, Y- oder I-Profilen zur optimalen Schweißnahtvorbereitung, das Abtrennen (Schlitzfräsen) und Abstechen der Rohre nach dem Schweißen oder das Anfasen von Rohrenden – Korloy-Werkzeuge, mit Wendeschneidplatten bestückt, decken ein breites Bearbeitungsspektrum der Rohrindustrie ab.

27. März 2014

Kaum ein Bearbeitungsfall, den die Südkoreaner nicht abdecken können. Auf der Rohrfachmesse werden live am Messestand X-Form Cutter für das Abfräsen der Kanten mit x-förmigem Profil sowie Fräser zum Entgraten der Innen- und Außenkanten zu sehen sein. Bevor ein Stahlblech oder Rohrleitungsstück zum Schweißen geht, müssen die Schweißnähte optimal vorbereitet, sprich angefast werden, um eine möglichst homogene Schweißwulst zu gewährleisten.

Das ist insbesondere in der Pipeline-Industrie wichtig, denn eine optimale Verschweißung der Rohrleitungsendstücke verhindert frühzeitige Leckagen. Nach dem Schweißen wird die Schweißwulst entfernt, damit eine glatte, saubere Schweißnaht entsteht. Dazu stehen spezielle Plattengeometrien für die Innen- und Außenbearbeitung der Schweißwülste zur Verfügung: eine quadratische Platte mit vier Schneidkanten für die Bearbeitung der Außennähte und eine runde Platte für die Rohrinnenseite.

Das Fachpublikum kann sich auf der Tube selbst von der weitreichenden Expertise der Südkoreaner überzeugen: Korloy ist in Halle 6 am Stand G35 zu finden.