Politisches Handeln gefragt

Neun News
06. Juli 2009

Ausbildung 2008 konnten mindestens 64000 Ingenieurstellen nicht besetzt werden. Im vergangenen Jahr kostete der Mangel an Ingenieuren die deutsche Volkswirtschaft erneut 6,6 Mrd. Euro. In einer VDI/IW-Studie wurden Unternehmen nach politischen Maßnahmen gegen den Ingenieurmangel befragt. Die Umsetzung der Forderungen durch die Politik blieb weitgehend aus. Eine Stärkung des technisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts (fast 75 Prozent Zustimmung) ist bislang nicht erfolgt. Verbesserte Bedingungen an technischen Hochschulen wünschten sich über die Hälfte der Befragten. »Hier wird heute lediglich in Infrastruktur investiert, nicht in qualifiziertes Personal oder eine Überarbeitung der Lehrpläne«, kritisierte VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs. Knapp 45 Prozent hielten öffentliche Stipendienprogramme für Ingenieurstudierende für sinnvoll. www.vdi.de/studien

Erschienen in Ausgabe: 04/2009