Phosphatfreie Drahtbeschichtung

Um die Prozesskosten bei der Drahtvorbehandlung für die Kaltmassivumformung zu minimieren, sucht die Industrie schon lange nach einer neuen Beschichtungsform.

09. Juli 2012
Bild 1: Phosphatfreie Drahtbeschichtung
Bild 1: Phosphatfreie Drahtbeschichtung

Der Schmierstoffhersteller Bechem stellte ein vollkommen neues Verfahren vor. Auf allen nicht phosphatierten Drahtoberflächen und Güten kann laut Aussagen der Schmierstoffexperten durch Tauchen oder im Schlusszug eine Konversionsschicht aufgebracht werden, die durch geringeren Feststoffeintrag beim Umformprozess eine verbesserte Sauberkeit in der Maschine und damit höhere Standzeiten von Umformöl und Werkzeug bewirkt. Das unter dem Namen Beruforge vermarktete Produkt bietet ausgezeichneten Langzeitkorrosionsschutz. Die neue Beschichtungsform besitzt enormes Potenzial hinsichtlich Ökologie und Ökonomie der Prozesskette in der Kaltmassivumformung.