Perfektioniertes Wabenregal

Waben sind nicht nur etwas für fleißige Bienen. Die Natur hat die lückenlose und flexible Aneinanderreihung von Lagerzellen vorgemacht. Die Firma Karl H. Bartels hat mit ihrem Wabenregal dieses System meisterhaft für die Industrie umgesetzt. War die bewährte Lösung bislang zu 100% mittels Ausrollblock oder Stapler und zu 30% per Hand ausziehbar, so ist der neue Handauszug sogar bis 60% möglich.

14. Oktober 2011

Der Bediener kann sich so sowohl beim Be- als auch beim Entladen den Ausrollblock oftmals sparen und selbst Hand anlegen. Das spart enorm viel Zeit und damit Kosten.

Eine begehbare Bühne spendet zum Aufmontieren weiteren Lagerplatz – für mehr „Luft“ nach oben. Das Lagergut ist bestens aufgehoben und wird schonend behandelt. 100% ausziehbare Nutzlast sind garantiert. Die Handentnahme erfolgt ganz einfach von der Stirnseite. Und auch die Bedienung mit Ausrollbock und Stapler ist schnell und problemlos. Das modulare System richtet sich ganz nach den Bedürfnissen seiner Anwender und lässt sich wunschgemäß jederzeit erweitern. Dank seiner flexiblen Bauweise passt es sich optimal den Gegebenheiten des Standortes an.

So findet auch in niedrigen Lagern alles seinen Platz. „Sonderbau ist für uns eine Standardleistung“, erklärt Stephan Varnhon, Vertriebsleiter der Karl H. Bartels GmbH und unterstreicht damit die Individualisierbarkeit des Systems, das sich ideal für Langgut von 3 bis 6 Metern anbietet, aber auf Wunsch auch in Überlänge erhältlich ist. Ein weiterer Vorteil: Dank Fachteiler kann unterschiedlichstes Material sehr übersichtlich gelagert werden. Das Wabenregal ist übrigens schon für wenig Geld zu haben. Denn im Vergleich zum Nutzwert sind die Investitionskosten gering.

Das Grundgerüst

Der Aufbau gestaltet sich im Detail wie folgt: Das Grundregal der stabilen Stahlkonstruktion setzt sich wahlweise aus ein oder zwei verschweißten Feldern und je 5 Kassettenplätzen zusammen. Die Kassetten sind entsprechend mit zwei kugelgelagerten Spurkranzrädern versehen. Das Verbindungsfeld besteht aus einem einsteckbaren Trägerpaar pro Fach, mit denen das nächste Grundregal verbunden ist. Das Wabenregal ist in mehreren Standardfarben wie zum Beispiel blau für den Rahmen und rot für die Kassetten erhältlich. Doch auch hier gilt die Philosophie des Hauses, dass Sonderleistungen zum guten Ton gehören. So sind auf Anfrage Sonderlackierungen in allen RAL-Farben möglich.

Die Arbeitsweise für 100%igen Nutzen

Mit dem Ausrollblock werden die Kassetten an der Stirnseite aufgenommen, etwa 20mm hydraulisch angehoben und um ihre gesamte Nutzlänge herausgezogen. Das hintere Kassettenteil läuft dabei auf Spurkranzrädern.