Perfekte Biomechanik

Handhabung/Transport

Coil-Handling Pfeifer ist Erfahrener Spezialist Mit Lastaufnahmemitteln am Kranhaken. Eine besondere Stärke liegt im Handling von Coils und blechen.

19. August 2009

In allen Bereichen der Stahlverarbeitung und des Stahlhandels gehört es zur täglichen Aufgabe, Coils zu transportieren etwa zum Beschicken von Schneidanlagen und Blechbearbeitungsmaschinen, zum Ein- und Auslagern sowie zum Be- und Entladen von LKWs und Waggons.

Mit einem ausgereiften Sortiment an Coilhandling-Geräten ist Pfeifer ein zuverlässiger Partner für die Produktionssystemplanung Stahl verarbeitender Betriebe. Die praxisorientierten Techniker und Ingenieure von Pfeifer verfügen über ein hohes Erfahrungspotenzial, denn sie befassen sich schon seit Jahrzehnten mit komplexen Aufgaben aus den verschiedensten Industriebereichen. Die ausgereifte technische Ausstattung der Geräte von Pfeifer garantiert einen hohen Schutz für die Mitarbeiter und für die wertvollen Lasten. Alle von Pfeifer gefertigten Geräte werden in Memmingen entwickelt, konstruiert und hergestellt.

Komplettprogramm

Mit den elektromechanischen Teleskop-Zangen, C-Haken sowie dem eigens entwickelten Coil-Wendetisch und einem Coil-Lagersystem von Pfeifer können alle Bewegungsabläufe des Hebens, Wendens und Lagerns in der Prozesskette abgedeckt werden.

Seit Kurzem gehört auch ein innovatives Spaltbandcoil-Wendegerät zum Produktspektrum, mit dem schmale Spaltbandcoils, auf Paletten liegend, aufgerichtet und transportiert werden können.

Coils heben

Die elektromechanisch angetriebenen Teleskop-Coilzangen zum Heben von Coils mit horizontaler Achslage werden seit über 30 Jahren kontinuierlich optimiert hinsichtlich Sicherheit, Anwenderkomfort und Wartungsfreundlichkeit.

Die Coil-Zangen bestehen aus einem stabilen, verwendungssteifen Stahlgehäuse in Kastenbauweise. Die Tragarme werden über einen hochfesten Kettenantrieb in Gehäuselängsrichtung auf Gleitleisten bewegt. Der Zangenarmantrieb ist mit einem innovativen Dämpfungs- und Blockiersystem sowie einer verstärkten Spezialrollenkette zum Schutz gegen Überlast ausgerüstet.

Eine zusätzliche elektronische Schalteinheit unterbricht den Zangenarmantrieb sofort, wenn die Arme an der Last oder auch an einem Hindernis anliegen. Damit werden Beschädigungen des Ladegutes und des Zangenarmantriebes verhindert.

Zahlreiche Ausstattungsvarianten wie ein integriertes Horizontaldrehwerk oder ein System zur Coil-Bohrungssuche ermöglichen auch den Einsatz im Prozesskranbetrieb. Alle Zangen werden je nach Lastanspruch und individuellen Einsatzbedingungen ausgestattet und angepasst.

Coils wenden

Im Produktionsablauf wird auch häufig eine Änderung der Coil-Achslage notwendig. Besonders bewährt hat sich hier der biomechanische Wendetisch, der für Coils bis zu 6 t Lastgewicht einsetzbar ist. Die Beschickung oder Entnahme erfolgt mittels Gabelstapler oder C-Haken.

Die Arbeitsweise des Wendetisches ähnelt dem Prinzip des menschlichen Handgelenks. An einer Drehachse, die etwa 47° zur Horizontalen im Raum steht, ist der Auflagetisch befestigt. Wenn die Drehachse um 180° gedreht wird, dreht sich die Last um 90°. Dabei verläuft die Mittellinie der Drehachse durch den Schwerpunkt der Last, wodurch nur eine geringe Motorleistung für den Antrieb benötigt wird.

Durch das Wenden im Schwerpunkt der Last und die Ausgestaltung des Auflagetisches treten kaum Kippmomente auf, weshalb der Wendevorgang besonders sicher und lastschonend ist.

Ein großer Vorteil ist auch der besonders geringe Flächenverbrauch, der sich aus dem biomechanischen Wendeprinzip ergibt, da das Be- und Entladen von einer Seite aus erfolgt.

Für Coils mit einem Lastgewicht größer als 6 t kann ein Scheibenwendetisch eingesetzt werden. Auch bei diesem Prinzip wird der Coil nahezu im Schwerpunkt gewendet.

Coils lagern

Im Rahmen von Verarbeitungsprozessen stellt das Lagern insbesondere von schmalen Spaltbandcoils aufgrund der Kippstabilität sowie scharfer Kanten ein Sicherheitsrisiko dar. Mit dem Coil-Lagersystem der Pfeifer-Seil- und Hebetechnik können Spaltbandcoils hundertprozentig kippsicher gelagert werden. Dieses Lagersystem besteht aus einer muldenförmigen Lagereinheit und schwenkbaren Kippsicherungen in Form aufgesteckter Stangen, die das Umkippen der Coils verhindern.

Das System ist modular aufgebaut, sodass die Lagerfläche beliebig erweitert werden kann.

Erschienen in Ausgabe: 8-9/2009