Per Mausklick zum richtigen Werkzeug

Werkzeug-Navigator von Hahn+Kolb hilft bei Suche nach passendem Fräser

25. Februar 2009

Aus über 10.000 Artikeln den richtigen auswählen: Vor dieser Herausforderung steht, wer aus dem umfangreichen Zerspanungs-Sortiment des Werkzeugdienstleisters und Systemlieferanten Hahn+Kolb das optimale Werkzeug für die gewünschte Anwendung finden will. Um gerade auch Anwendern die Wahl zu erleichtern, die mit Zerspanung nicht sehr vertraut sind, bietet Hahn+Kolb den Werkzeug-Navigator an. „Hahn+Kolb bietet seinen Kunden mit dem Werkzeug-Navigator ein System an, mit dem sie sich in unserem komplexen Leistungsspektrum an Zerspanungswerkzeugen zurechtfinden und leicht das für die gewünschte Anwendung passende Werkzeug finden können“, sagt Gerhard Heilemann, Sprecher der Hahn+Kolb Gruppe. „Damit sind wir der erste Werkzeugdienstleister, der ein solch innovatives System anbietet und unterstreichen unsere Vorreiterrolle in der Branche.“ Der Werkzeug-Navigator gliedert sich in die zwei Bereiche Technologie und Katalog. Unter Technologie hat der Nutzer die Möglichkeit, über Auswahldialoge seine Anforderungen, beispielsweise an einen Fräser in das System einzugeben. Dabei muss er zunächst die Art der Bearbeitung definieren. Die verschiedenen Bearbeitungsarten wie etwa Bohrnutfräsen, Umfangsfräsen oder Torusfräsen werden anschaulich über Bilder dargestellt. Nach der Auswahl der gewünschten Bearbeitungsart, entscheidet der Anwender, welches Material mit dem Werkzeug bearbeitet werden soll. Danach werden die Abmessungen des Fräsers anhand der Werte Durchmesser, Arbeitseingriff, Schnitttiefe und Schneidenausführung abgefragt. Mit der minimalen Auskraglänge, Zentrumsschnitt und Schutzfase stehen weitere Optionen für die Auswahl zur Verfügung. Anhand dieser Kategorien bietet das System dem Anwender die passenden Fräser aus dem Sortiment an. Dazu erhält er detaillierte Informationen über den Fräser, wie beispielsweise die Schnittwerte und wie gut das einzelne Werkzeug für die gewünschte Anwendung geeignet ist.