Passgenauigkeit im Paket

Neues Softwarepaket Smartprofile zur Auswertung von Form- und Lagetoleranzen

14. Mai 2010

OGP Messtechnik GmbH präsentiert mit dem neuen Softwarepaket Smartprofile das erste eigenständige 2D- und 3D-Einpass- und Auswertesystem für die professionelle Auswertung der Form- und Lagetoleranzen nach DIN ISO 1101 und ASME Y14.5M-1994. Im Paket sind alle gängigen Importschnittstellen vorhanden und ermöglichen die Kommunikation mit praktisch allen auf dem Markt befindlichen Messsystemen.

Anwendungsbereiche für Smartprofile finden sich überall, wo komplexe Form- und Lageauswertungen gefordert sind wie z.B. in der Automobilindustrie, in der Medizintechnik oder der Luft- und Raumfahrt. Sollen beispielsweise Bauteile ohne Nutzung von Schrauben passgenau miteinander verbunden werden, so dürfen die Toleranzen nur sehr gering sein. Hierzu ist die exakte Vermessung der Bauteile und die schnelle Berechnung der Abweichung gegenüber dem Normteil unerlässlich.

Mit der Unterstützung durch SmartProfile kommt der Nutzer in nur vier Schritten zum präzisen Ergebnis: CAD-Modell des Benutzers in Smartprofile importieren, Toleranzen übertragen, Messwerte (Punktewolke) importieren und die Auswertung starten. Smartprofile ist in der Lage, alle gängigen CAD-Formate, inklusive Iges-, Step-, VDA-, STL- und DXF-Daten zu importieren. Ein optionaler Konverter schafft den Import weiterer CAD-Formate. Messdaten übernimmt Smartprofile als Punktewolken, die von einem beliebigen Messsystem ermittelt wurden. Integrierte Datenfilter ermöglichen die Aufnahme von Millionen von Datenpunkten. Die Daten werden automatisch in den vorhandenen 3D-CAD-Datensatz unter Berücksichtigung von Richtungs- und Ortstoleranzen eingepasst. Die Datenausgabe erfolgt in verschiedenen Formaten, SmartProfile unterstützt u.a. die Ausgabeformate PDF, Excel, TXT und HTML und bietet mehrere auf die Auswertung bezogene Grafiken bei zu jedem Protokoll an.