Ordnung und Sicherheit

Handhabung/Transport

Geräteträger Suchen ist das halbe Leben. Unordnung kann aber nicht nur lästig, sondern richtig Gefährlich sein, Auch und gerade am Arbeitsplatz. Fördermittel Fördern so gesehen die Gesundheit.

19. August 2009

Es ist nicht so einfach, Schweißarbeitsplätze sauber und ordentlich aufgeräumt zu gestalten. Zu viele Gerätschaften wie Schweißkoffer, Elektroanschlüsse, Gasleitungen sowie Absaugeinrichtungen liegen am Boden herum und hinterlassen ein Bild der Unordnung. Hinzu kommt die Gefahr, dass die herumliegenden Gerätschaften bei Unachtsamkeit sehr schnell beschädigt werden und auch Unfälle verursachen.

Abhilfe schafft hier der von Vetter entwickelte Geräteträger, über den sowohl Abluftkanäle als auch Energiezuführungen zum Arbeitsplatz geführt werden können und an dessen Auslegerende sogar eine sichere Halterung für den Schweißkoffer vorhanden ist.

Durch die Knickbarkeit des Auslegers können die Gerätschaften an jede beliebige Stelle des Arbeitsplatzes herangeführt werden, die flexible Abgasabsaugung kann direkt oberhalb der Schweißpistole angesetzt werden. Die knickbaren Geräte sind mit Ausladungen bis 4 m lieferbar, die Tragfähigkeit an der Spitze beträgt bis zu 250 kg. Sonderausführungen bis 8 m Ausladung sind auf Anfrage lieferbar.

Entwickelt wurde der Geräteträger aus dem standardisierten Schwenkkranprogramm von Vetter; das heißt, es werden bewährte Komponenten eingesetzt, so dass die Gesamtlösung sehr preiswert ist. Bei den flexiblen Absaugleitungen handelt es sich ebenfalls um standardisierte Produkte des Schweißfachhandels.

Geräteträger können sowohl in Wand- als auch in Säulenausführung geliefert werden. Die Säulenausführung wird mit dem von Vetter entwickelten Verbundankersystem direkt auf einen vorhandenen Betonboden aufgedübelt (Mindestdicke 200 Millimeter), so dass Fundamente entfallen können.

Eine einfache aber feine Lösung, die Ordnung und Sicherheit am Arbeitsplatz wesentlich verbessert.

Hintergrund

Tradition und Zukunft

1889 gegründet, spezialisierte sich Vetter seinerzeit auf die Herstellung von Förderkörben, Grubenwagen sowie Fördertürmen. Heute fungiert die Vetter Holding GmbH als Dachgesellschaft für drei Tochterunternehmen mit über 400 Mitarbeitern.

Erschienen in Ausgabe: 8-9/2009