Optimierter Energieverbrauch und erweiterte Funktionen

Siemens verbessert Mini-Netzgeräte

22. Oktober 2010

Ihre Produktlinie der Mini-Netzgeräte „Logo!Power“ hat die Siemens-Division Industry Automation um neue Funktionen erweitert und in der Leistung verbessert. Der Wirkungsgrad wurde über den gesamten Lastbereich verbessert und die Verlustleistung im Leerlauf (Standby) halbiert. Die zu den Vorgängertypen einbau- und anschlusskompatiblen neuen geregelten Stromversorgungen sind insbesondere für den Einbau in Installations-Kleinverteilern konzipiert. Sie verfügen über einen Weitbereichseingang bei Wechselspannungsnetzen AC 100-240 Volt und jetzt auch bei Gleichspannungsnetzen DC 110-300 Volt.

Die neun Gerätevarianten mit 5, 12, 15 oder 24 Volt Ausgangs-Gleichspannung leisten je nach Typ 30, 60 oder 100 Watt. Die 12- und 24-Volt-Varianten sind speziell auch zur Versorgung der Logikmodule „Logo!“ ausgelegt. Typische Anwendungsgebiete der universell in Industrie, Wohn- und Zweckbau einsetzbaren Stromversorgungen sind der Maschinen- und Schaltschrankbau für Applikationen im unteren Leistungsbereich sowie der Kleinapparate- und Sondergerätebau.