Onlinelösung

Materialwirtschaft aus der Steckdose

24. April 2008

Eine Materialwirtschaft via PC war bisher mit hohen Kosten und aufwendiger Administrationsarbeit verbunden. VBH, Europas größter Baubeschlaghändler, bietet jetzt eine günstige und bedienerfreundliche Online-Lösung an, mit der Handwerker, Händler und Hersteller ihre Artikel ganz bequem verwalten können. Auch für die Inventur genügt ein einfacher Mausklick. Wer seine Materialwirtschaft schnell, einfach und kostengünstig abwickeln will, der benötigt künftig nur noch einen PC mit Internetzugang. Die Online-Materialwirtschaft von VBH sorgt nicht nur für eine vereinfachte Bestellabwicklung – auch die Lagerinventur und die Buchhaltung erledigt das Programm auf Wunsch per Knopfdruck. Dafür muss nicht einmal eine spezielle Software installiert werden. Für nur 29 Euro im Monat können VBH-Kunden im Grundmodul die gewünschten Artikel, laufende Bestellungen und ihren Wareneingang verwalten. Das Programm bietet Zugriff auf individuell eingestellte, häufig vom Kunden verwendete Artikel bis hin zum gesamten VBH-Sortiment. Über Mindestbestell- oder Mindestlagermengen kann die Materialwirtschaft so eingerichtet werden, dass rechtzeitig auf notwendige Artikel hingewiesen wird. Nachbestellungen können sowohl per Hand als auch mit Hilfe des VBH-Barcode-Scanners ausgeführt werden. Die Online-Kontrolle zeigt zudem die jeweils verfügbare Bestellmenge an und erlaubt die Mengenänderung vor der Bestellauslösung. „Mit der VBH-Materialwirtschaft kann jeder ganz einfach sein Lager verwalten und seine Rechnungen und Bestellungen automatisch abwickeln“, sagt Stefan Besler, Leiter Logistik und IT der VBH Holding AG. „Die Online-Lösung funktioniert vollkommen unkompliziert und ist gerade für Einsteiger ideal zum Ausprobieren geeignet.“ Neben dem Internet-PC sind keine weitere Technik oder besondere IT-Kenntnisse notwendig. Auch Sicherungskopien oder teure Backup-Systeme entfallen, da die Daten sicher auf einem Server gespeichert werden.