Normalien für den Werkzeug- und Formenbau

Die Meusburger-Gruppe zeigt am 21. und 22. März neben bewährten Produkten auch einige Neuheiten auf der wfb-Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau in Siegen. Am Stand finden sich neben Produkten des Normalienherstellers auch Technik des Heißkanal- und Regeltechnikanbieters PSG.

06. März 2017
Der Messestand der Meusburger-Gruppe ist immer einen Besuch wert. (Bild: Meusburger)
Bild 1: Normalien für den Werkzeug- und Formenbau (Der Messestand der Meusburger-Gruppe ist immer einen Besuch wert. (Bild: Meusburger))

Auf der wfb bietet die Meusburger-Gruppe Besuchern die Möglichkeit, sich am Stand über das umfangreiche Sortiment rund um den Werkzeug- und Formenbau zu informieren. Ausgestellt wird ein Komplettangebot. Spezialisten von Meusburger und PSG stehen zur persönlichen Beratung bereit. Highlights sind beispielweise die Kompaktschiebereinheit sowie Führungen und Aktivelemente. Auch die Neuheiten im Werkstattbedarf, wie Spanntechnik zum Erodieren mit System R, werden bei der Messe gezeigt.

Effizienz mit den bewährten Meusburger-Klassikern

Neben den Neuheiten werden auch bewährte Meusburger-Produkte auf der Messe ausgestellt. Das multifunktionale Spannsystem H 1000 macht Fertigungsprozesse im Werkzeug- und Formenbau effizient. Das System erlaubt präzises und wiederholgenaues Aufspannen von Formplatten im Mikrometer-Bereich.

Der Montagetisch H 4062 erleichtert die Montage- und Reparaturarbeiten von Werkzeugen erheblich. Luftkissen an der Unterseite der Formplatten ermöglichen ein leichtes Bewegen der Werkzeughälften. Beide Formflächen sind ohne Umsetzen und Wenden frei zugänglich und garantieren ein effizienteres Arbeiten.