Noch schneller zum perfekten Winkel

Stanz-/Schertechnik Voortmann Automatisierung (NL) hat seine Winkelstahl-Stanz-/Scheranlage V505 weiter beschleunigt. Die neue CNC-Maschine trägt so den stark gestiegenen Anforderungen der Kunden Rechnung.

06. Oktober 2006

_ Voortman Automatisering aus Rijssen, Niederlande, ist seit über dreißig Jahren ein bekanntes Maschinenbauunternehmen, das komplette Fertigungslinien baut. Das Unternehmen beliefert Stahlbauer und Stahlhändler in der ganzen Welt unter anderem mit seinen Anlagen zum Scheren, Stanzen und Markieren von Plattenmaterial, Flachmaterial, Winkeln und Profilen. Das Produktsortiment reicht von der hydraulischen V70-Signiereinheit bis zum V3000-Lagerturm-System. Bohren, Sägen, Brennschneiden, Sandstrahlen - für alles haben die Niederländer ein passendes Produkt.

Ausbaufähiges Stanz- und Schersystem

Nun hat das niederländische Unternehmen seine Stanz-/Scheranlage, die V505, für Winkelstahl weiter verbessert. Diese Winkelscher- und Stanzanlage, eine kompakte Fertigungslinie, stanzt und schneidet Winkelmaterial automatisch mit hoher Geschwindigkeit und Präzision, wie Voortman unterstreicht. Die Basismaschine verfügt über eine Zuführeinheit, ein Positionsmesssystem mit Messrollen, eine hydrau­lische 650-kN-Stanzmaschine, die in horizontale Richtung arbeitet, sowie eine hydraulische 2.400-kN-Winkelschere. Die Stanzmaschine kann Stanzungen bis 31 mm Durchmesser in bis zu 16 mm dickes Material stanzen. Die Winkelschere kann Material bis 200 x 200 mm und 16 mm scheren. Die Basismaschine kann aufgrund ihrer Modulbauweise zudem einfach aufgerüstet werden. So zum Beispiel mit einer Drei-Werkzeug-Stanzmaschine, einer zusätzlichen Stanzmaschine, die die Winkel in vertikaler Richtung stanzen kann. Zudem kann eine automatische Materialabführeinheit integriert werden. Voortman sah in der gestiegenen Nachfrage nach CNC-gesteuerten Fertigungslinien für die Bearbeitung von Winkelstahl die Veranlassung, die V505 Stanz-/Scheranlage für Winkelstahl technisch zu überholen. Dazu hat das Unternehmen einige technische Verbesserungen vorgenommen, wodurch die Stanz-/Scheranlage nun schneller produziert als je zuvor.

Eine Anlage für Winkel und Flachstahl

Auch am Design der Maschine hat Voortmann gearbeitet und einiges geändert. Diese Stanz-/Scheranlage ist speziell für das Bearbeiten von Winkelstahl, wie er zum Beispiel für Elektrizitätsmasten, Lichtmasten, Windverbände und Anschlusswinkel verwendet wird, entwickelt worden. Obwohl das Bearbeiten von Winkelstahl die eigentliche Spezialität der V505 ist, gibt es aber auch die Möglichkeit Flachstahl zu stanzen, zu signieren und zu scheren. Dass die verbesserte Stanz-/Scheranlage den Wünschen des Marktes entspricht, beweist laut Voortman die Tatsache, dass die neue V505 in kurzer Zeit an Betriebe in verschiedenen Ländern verkauft wurde. Hier heben die niederländischen Anlagen- und Maschinenbauer vor allem die Märkte in den USA, der Türkei und Kolumbien hervor. Durch den modularen Aufbau der Maschine kann diese an die spezifischen Wünsche des Kunden angepasst werden. Je nach Ausstattung können Stanzungen mit einem oder drei Durchmessern pro Schenkel ausgeführt werden. Zusätzlich ist auch eine Signiereinheit erhältlich, in Zeiten steigender Qualitätssicherungsanforderungen für viele Fertigungsbetriebe ist das sicher ein Muss. Die Signiereinheit kann pro Signierrad zehn Zeichen in der Größe von 10 x 1 mm stempeln. Die Stanz-/Scheranlage wird mit einer benutzerfreundlicher Software geliefert, die das Unternehmen selbst entwickelt. Die Software verfügt unter anderem über ein Batchmodul, womit mehrere Produkte aus einer Ausgangslänge produziert werden können. Vorteil ist laut Voortmann, dass so die Menge an Restmaterial minimalisiert werden kann.

Automatische Materialzuführung

Dadurch, dass die Maschine mit zwei Positionierungseinheiten mit Messrollen ausgestattet ist, ist es möglich, das Material schnell und genau zu positionieren. Diese Messrollen sorgen dazu für eine genaue Messung der Profilposition. Für die automatische Zufuhr der Winkelstahlprofile ist die Maschine mit einem Lastkettequertransport ausgestattet, worauf das zu bearbeitende Ausgangsmaterial direkt nebeneinander gepuffert wird.

Erschienen in Ausgabe: 09/2006