Noch schneller zum Muster

Laser-Biegezelle mit Gewindeschneider

Ab Ende Januar ist es der BVS Blechtechnik GmbH aus Böblingen möglich, fertige Produkte ohne einen manuellen Zwischengriff zu produzieren. Dabei hilft ihnen Technik aus Japan.

30. März 2004

Die Astro-540 Interpro von Amada ist erst die dritte Maschine weltweit und die erste in Deutschland, die eingesetzt wird. Sie vereint mit Laserschneiden, Umformen von Gewindedüsen, Gewindeschneiden und Abkanten vier verschiedene Prozesse in einer Maschine. BVS sieht sich damit in der Lage, den Produktionsaufwand und damit die Durchlaufzeiten insbesondere im Bereich der Prototypen- und Musterfertigung sowie bei kleineren Losgrößen bis 50 Stück deutlich zu reduzieren.

Die Programmierung erfolgt weitgehend vollautomatisch. Der komplette Weg von der Blechtafel bis zum einbaufähigen Produkt wird in drei Schritte unterteilt. Aus den CAD-Daten werden automatisch die nötigen Schritte, wie Tafelbelegung oder Programme, erstellt und die Produktion eingeleitet.

In drei Schritten zum Produkt

Damit entfallen die Arbeitsgänge Arbeitsvorbereitung und Programmierung. Stellt der Kunde ein einwandfreies 3D-CAD-File zur Verfügung, entfällt auch die Entwicklung beziehungsweise Konstruktion. Dadurch werden die Lieferzeiten bei gleichbleibender Qualität im Idealfall auf ein bis zwei Tage gesenkt und der Arbeitsaufwand für BVS und die Kosten für die Kunden reduziert. Das Zusammenspiel des Vertikallasers sowie der Umform- und Gewinderolleinheit in einer Maschine ermöglicht eine parallele Abfertigung unterschiedlicher Prozeßschritte. Rund 40 vorhandene Biegewerkzeuge im Werkzeugspeicher stellen eine hohe Fertigungsbreite im Bereich Biegen sicher.

Parallele Abfertigung

Erweitert wird diese zudem noch durch die Möglichkeit, mehrere Teile in Mehrfachnutzen zu biegen. Eine Vermessung der Blechdicke im Vorfeld des Biegens garantiert eine Genauigkeit von +/- 15 Minuten. Zusätzliche Platinenpuffer, ein automatischer Werkzeugwechsler und ein Magazin für fertige Teile sichern einen optimalen Teiledurchlauf.

Erschienen in Ausgabe: 03/2004