New Generation

Schwenkbiegemaschinen

Anläßlich der Gründung einer gemeinsamen Niederlassung mit seinem US- amerikanischen Partner stellte der Pressenhersteller Mat eine neue Reihe von Schwenkbiegemaschinen für Blechdicken bis 12 mm vor, die sich durch hohe Arbeitsgeschwindigkeiten auszeichnen. Außerdem wurden neue Gesenkbiegepressen, Tafelscheren und Stanz-Nibbel-Maschinen präsentiert.

19. März 2001

Gemeinsam mit ihrem bisherigen Kooperationspartner IMS International Machinery Sales hat die Mat Maschinenbau GmbH, Großrudestedt, eine Niederlassung namens „Mat Machine Tools, Inc.“ in den USA gegründet. Eine entsprechende Zusammenarbeit beider Unternehmen begann bereits im vergangenen Jahr. Der mittelständische Betrieb IMS aus Miami (Florida) verfügt über Erfahrungen im Bau von CNC-gesteuerten, servohydraulischen Schwenkbiegemaschinen. Damit stellt das IMS-Know-how eine ideale Ergänzung zu den elektromechanischen Schwenkbiegemaschinen von Mat dar. Vorgestellt wurde zur Mat-Hausmesse in Großrudestedt im September eine servohydraulische Schwenkbiegemaschine aus der Hera-Powerfold-Serie, die in Kooperation mit IMS entstand. Diese Maschinen bieten besonders hohe Arbeitsgeschwindigkeiten und sind für Blechdicken bis 12 mm geeignet.

„World Line“ - so heißt die neueste Maschinenbaureihe, welche auf der Mat-Hausmesse erstmals vorgestellt wurde. Dabei handelt sich es um eine neue Generation von Gesenkbiegepressen, Tafelscheren und Stanz-Nibbelmaschinen. Gezeigt wurde eine servohydraulische CNC-Gesenkbiegepresse, die in drei Baugrößen angeboten wird. Es kann zwischen Arbeitslängen von 3.100, 3.600 und 4.300 mm ausgewählt werden. Die zugehörigen Preßkräfte betragen jeweils 110, 160 und 200 Tonnen. Die Pressen werden in drei Standardausstattungen gebaut, was eine günstige und preiswerte Serienproduktion ermöglicht. Das Grundmodell S verfügt über eine kompakte 4-Achsen-CNC, einen zentralen CNC-Hinteranschlag und eine zentral verstellbare manuelle Bombierung. Die komfortableren Modelle C und D zeichnen sich durch eine grafisch programmierbare CNC (bei D sogar mit 3D-Farbgrafik) sowie eine CNC- gesteuerte Bombierung aus. Die Hinteranschläge sind mit drei beziehungsweise sechs CNC-Achsen ausgerüstet. Alle Modelle und Varianten können wahlweise mit vier verschiedenen Werkzeugsystemen versehen werden und sind optional mit einer hydraulischen Schnellklemmung lieferbar.

Leicht programmiert durch CNC

Die Tafelscheren der World-Line-Baureihe sind in den Arbeitslängen 3.100 und 4.300 mm und für Materialstärken von 6, 10, 13 und 16 mm lieferbar. Eine moderne CNC mit LCD-Anzeige ermöglicht eine sehr benutzerfreundliche Programmierung und kontrolliert neben der Positionierung des Hinteranschlages auch die automatische Schnittspaltverstellung sowie die Hublänge.

Im Probebetrieb lief aus dieser Reihe die neue CNC-gesteuerte, vollhydraulische Hera- Stanz-Nibbel-Maschine. Mit einer Stanzkraft von 25 Tonnen lassen sich Bleche mit einer maximalen Materialstärke von 6 mm bearbeiten. Der Stanzantrieb erreicht 200 beziehungsweise optional 400 Hübe pro Minute. Der Arbeitsbereich beträgt 1.250 x 1.250 mm, wobei ein automatisches Nachsetzen des Bleches möglich ist. Zielgruppe für diese preiswerte Stanz-Nibbel-Maschine sind hauptsächlich Betriebe, die kleinere Losgrößen bearbeiten. So bietet sich der Einsatz als Beistellmaschine für bereits vorhandene Laserschneidmaschinen oder leistungsfähigere oder automatisierte Revolverstanzmaschinen an.

Die gesamte World-Line-Baureihe garantiert die bewährte Hera-Qualität, basierend auf dem 50jährigen Know-how des renommierten Blechbearbeitungsmaschinen- Herstellers Hera, welches von Mat übernommen und fortgeführt wurde und ständig weiterentwickelt wird.

Erschienen in Ausgabe: 12/1999