Neues Falzverfahren für Leichtbau

Ein Anbieter industrieller Automationslösungen macht mit seinem neuen Roboter-Rollfalzverfahren einen Riesenschritt nach vorn in der Leichtfahrzeugfertigung. ›Smart Hemmer‹ ist eine kompakte, symmetrische Rollfalzvorrichtung, die komplexe Nähte schnell, flexibel und präzise falzt.

02. Mai 2019
Neues Falzverfahren für Leichtbau
Mit ›Smart Hemmer‹ lassen sich Nähte schnell und präzise falzen. (© Comau)

Smart Hemmer sei »die perfekte Lösung für die neue Generation von Elektro-, Hybrid- und herkömmlichen Leichtfahrzeugen«, so Comau, weil sie es den Autoherstellern ermögliche, verschiedenartige Werkstoffe mit Hilfe eines Kaltverfahrens zu verbinden, bei dem eine vollständige Prozesskontrolle gewährleistet ist.

Smart Hemmer richtet sich an die zweifachen Markterfordernisse einer verbesserten Effizienz und erhöhten Genauigkeit. Das Konzept umfasst zwei flexible Walzen. Die lineare Walze kann sich automatisch abkoppeln lassen, wenn sie auf Hindernisse oder eine Kurvenbahn trifft, und umgeht so den kostenintensiven, feststehenden Amboss herkömmlicher Rollfalzverfahren. Die Rollfalzvorrichtung kann also in einem einzelnen, kontinuierlichen Prozess Kurvenbahnen falzen und komplexe Winkel bewältigen. Es kann außerdem selbst dann eine konstante Falzdicke aufrechterhalten, wenn mehrere Schichten unterschiedlicher Werkstoffe zu verarbeiten sind.

Das Ergebnis ist ein Industrie-4.0-kompatibler Falzkopf, der gemeinsam von Comau und einem weltweit renommierten Fahrzeughersteller entwickelt wurde und sich durch hohe Zuverlässigkeit, Flexibilität und vollständige Prozesskontrolle auszeichnet, gleichzeitig aber auch die geometrische Gleichförmigkeit der montierten Teile sicherstellt.

»Comaus neueste Falzlösung hat ein revolutionäres Konzept, das sich durch seine Schnelligkeit und Effizienz für die Leicht- und Elektrofahrzeugfertigung eignet, dabei aber sowohl die kostenintensiven Eigenschaften des Produkts als auch den zugehörigen Fertigungsprozess umgeht«, erläutert Giovanni Di Stefano, Head of Process Technologies. »Mit dieser Industrie-4.0-kompatiblen Lösung können Autohersteller Komponenten bei vollständiger Prozessüberwachung der Naht fügen.«

Smart Hemmer ist ein standardisiertes Produkt, das von führenden europäischen Autoherstellern im praktischen Einsatz erprobt und validiert wurde. Es ist für alle Fahrzeugarchitekturen geeignet und ergänzt das umfassende Angebot ähnlicher Technologien, die von Comau in der Kaltfügetechnik entwickelt wurden.

Infobox

Zahlen & Fakten

Comau, ein Unternehmen der FCA-Gruppe, ist weltweit im Bereich Automatisierungsprodukte und -systeme tätig. Mit mehr als 45 Jahren fertigungsgeprüfter Erfahrung hat das in Turin ansässige Unternehmen ein internationales Netzwerk, das 32 Standorte, 14 Fertigungswerke und 5 Innovationszentren in 14 Ländern mit mehr als 9.000 Mitarbeitern umfasst.

Erschienen in Ausgabe: 03/2019
Seite: 36