Neuer Sauggreifer hält auch geölte Bleche

Schmalz präsentiert auf der Motek

01. September 2011

Auf der Motek (Halle 1, Stand 1020) präsentiert der Vakuumtechnik-Spezialist Schmalz neben seinen Handhabungslösungen für die Branchen Solar, Automobil, Verpackung und Logistik den neuen Spezialgreifer SCG für Faserverbundmaterialien. Dieser ermöglicht prozesssicheres und beschädigungsfreies Greifen und Ablegen dünner, poröser und empfindlicher Faserverbundmaterialien.

Er zeichnet sich durch seine große Kontaktfläche und viele kleine, eng aneinander liegenden Saugöffnungen aus. Sein Anwendungsgebiet ist unter anderem die automatisierte Herstellung von Composite-Textilien, von Vlies- und Faser-Stoffen sowie von empfindlichen Folien.

Für die Solar- und Photovoltaikbranche zeigt das Unternehmen den Wafergreifer SWGm, der sensible Wafer oder Zellen mit Taktzeiten unter einer Sekunde vollflächig und abdruckfrei handhabt. Er ist modular aufgebaut und lässt sich an verschiedene Wafer-Formate und Prozessanforderungen anpassen. Mit Zusatzmodulen sind Doppellagenkontrolle, Bruchkontrolle „on the fly“ und Lagebestimmung möglich.

Die neuen Highspeed-Sauggreifer SAXM mit hohem Hub und neuer Innenstruktur für die Automobilbranche schmiegen sich an unterschiedliche Werkstückkonturen an und sorgen für eine deutlich gesteigerte Querkraftaufnahme – selbst bei geölten Blechen. Dadurch sind schnelle Zyklen und maximale Ausbringungsmengen, wie sie in Pressenlinien gefordert werden, möglich. Schmalz stellt zudem das Vakuum-Hebegerät Vacumaster Comfort zum ergonomischen Handhaben von Blechen vor. Mit diesem sind Werkstücke optional um 90 Grad schwenkbar oder um 180 Grad wendbar. Das Hebegerät eignet sich für Traglasten von 125 bis 750 Kilogramm.

Für die Verpackungsindustrie hat Schmalz einen neuen Systembaukasten für Vakuum-Endeffektoren VEE im Programm. Damit ist es möglich, in kurzer Zeit leichtgewichtige Endeffektoren für den Einsatz in Pickern, Case-Packern und Toploading-Maschinen zusammenzustellen. Je nach Handhabungsaufgabe und Verpackungsart wie Blister, Beutel oder Karton lassen sich Greifer mit bis zu zwölf Saugstellen für Traglastbereiche von 10 bis 1.500 Gramm individuell konfigurieren.

Für die automatisierte Handhabung von Gütern unterschiedlicher Form, Größe und Gewicht eignet sich das Vakuum-Flächengreifsystem FXC. Mit nur einem Universalgreifer lassen sich beispielsweise Dosen, Kartonagen, Holzpaletten oder Montageprofile optimal vereinzeln, ordnen sowie auf- oder abstapeln. Zum ergonomischen manuellen Umsetzen aller Arten von Kartons, Papier- und Plastiksäcken bis 35 Kilogramm zeigt Schmalz den Vakuum-Schlauchheber Jumboflex.

Mit dem integrierten Schnellwechseladapter sind unterschiedliche Greifer werkzeuglos in Sekundenschnelle zu wechseln. Für schwere Güter bis 300 Kilogramm ist der Vakuum-Schlauchheber Jumboergo im Ausstellungsprogramm. Er ist mit einem ergonomischen Bedienelement ausgestattet und einfach zu handhaben. Mit einem Drehgriff wird das Werkstück gehoben und gesenkt, ähnlich wie beim Gasgeben an einem Motorrad.