Neuer Elektronischer Laufzettel

Mit der neuen Firmware-Version 4.0 für Schreib-/Leseköpfe (SLK) und der höheren Speicherkapazität der mobilen Datenträger erweitert Rexroth die Einsatzmöglichkeiten des RFID-Systems ID 40.

29. März 2007

Mittels eines integrierten Webservers können Parameter und Diagnosedaten des SLK sowie Nutzdaten aus einem mobilen Datenträger (MDT) mittels Webbrowsern, wie Explorer oder Firefox, während des laufenden Betriebs auf einem PC angesehen und geändert werden. Die Firmware steht unter www.boschrexroth.com/rfid zum Download bereit.

Erschienen in Ausgabe: 02/2007