Neue Prägeelemente für den Stanzwerkzeugbau

Mit den neuen Prägeelementen von Meusburger lassen sich gestanzte Teile schnell und einfach kennzeichnen.

11. April 2019
Neue Prägeelemente für den Stanzwerkzeugbau
(© Meusburger)

Dies dient zum einen zur eindeutigen Nachverfolgbarkeit der Stanzteile und zum anderen zur optischen Kontrolle der richtigen Maschinenparameter. Der Prägestempelhalter E 5674 mit den passenden Einsätzen E 56742 ermöglicht eine flexible Kennzeichnung von Stanzteilen mit vier oder sechs Ziffern. Dadurch können verschiedene Kombinationen für Chargen- oder Datumskontrollen realisiert werden. Zudem erfüllt der Prägestempelhalter die Kriterien nach PSA-Norm. Mit dem Endkontrollstempel E 5676 (Durchmesser 10 und 13 Millimeter) kann eine optische Kontrolle der UT-Lage vom Werkzeug durchgeführt werden.

Erschienen in Ausgabe: 02/2019
Seite: 54