Neue Normen im Stahlbau

Bauforumstahl bietet in Kooperation mit der Hochschule München und der Bayerischen Ingenieurekammer Bau im ersten Quartal 2014 wieder zwei ganztägige Seminare zu verschiedenen Aspekten des Eurocode 3 und der Fertigungsnorm DIN EN 1090 an.

10. Februar 2014

Planer und Fertigungsbetriebe können sich hier praxisorientiert und kompakt auf den neuesten Stand der Normung bringen lassen. Auch rund eineinhalb Jahre nach Einführung der neuen Eurocodes besteht noch ein großer Informationsbedarf. Zudem läuft am 01.07.2014 die Koexistenzphase aus, in der Bauvorhaben, die nach alter DIN-Norm geplant und genehmigt wurden, noch nach alten Normen gefertigt werden können. Ab diesem Stichtag ist die DIN EN 1090 verbindlich anzuwenden. Derzeit sind in Deutschland schon über 1600 Stahlbaubetriebe sowie Unternehmen des Stahlhandels mit Anarbeitung für den Stahlbau nach DIN EN 1090-1 zertifiziert.

Themen der Seminare

Werkstoffe im Stahlbau Anforderung nach Eurocode 3 und EN 1090-2 (20. Februar 2014)

Mit der Fertigungsnorm DIN EN 1090-2 und der Bemessungsnorm Eurocode 3 sind die Anforderungen an Konstruktionsmaterialien modifiziert worden. Das Seminar informiert über die Zusammenhänge zwischen dem Eurocode 3 und der DIN EN 1090-2 sowie die Anforderungen an das zu bestellende Material für den Stahlbau.

Die Themen sind:

- Aktueller Stand der Normung im Stahlbau/ bauaufsichtlichen Bereich – Allgemeine technische Lieferbedingungen, Oberflächenanforderungen, CE-Kennzeichen und Leistungserklärung

(Dipl.-Ing. Gregor Machurabauforumstahl e. V. )

- Konstruktionsmaterialien, Dokumentation und Anforderungen aus EN 1090-2 Materialzeugnisse und Werkstoffgutachten (Beispiel)

(Dipl.-Ing. Gregor Machura, bauforumstahl e. V. )

- Konstruktionsmaterialien und Anforderungen aus Eurocode 3

(Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn, Technische Hochschule Mittelhessen)

- Baustähle nach DIN EN 10025

(Dr.-Ing. Falko Schröter, Dillinger Hütte)

- Materialverwechslung und die rechtlichen Folgen – CE-Zeichen und Materialprüfungen

(RA Karl Heinz Güntzer, bauforumstahl e. V. )

- Identifizierbarkeit Prüfbescheinigungen, Rückverfolgbarkeit und Bestellungen

(Dipl.-Ing. Gregor Machura, bauforumstahl e. V.)

Verfahrensprüfung und Schweißerprüfung im Stahlbau – EN 1090 und weitere EN und ISO-Regelwerke (20. März 2014)

Das Seminar informiert über die technischen und personellen Voraussetzungen zum Schweißen von Stahlbauten nach DIN EN 1090-2. Was ändert sich gegenüber der DIN 18800-7 in der schweißtechnischen Ausführung.

Die Themen sind:

- Aufbau, Bedeutung und Inhalte der Normen im Stahlbau für Schweißverfahrensprüfungen, Schweißanweisungen, Schweißerprüfung

(Dipl.-Ing. Gregor Machura, bauforumstahl e. V. )

- Qualifizierung von Schweißverfahren mit Anforderungen aus EN 1090-2 und Änderungen zur DIN 18800-7

(Dipl.-Ing. Gregor Machura, bauforumstahl e. V. )

- Schweißerprüfung DIN EN ISO 9606-1 und Bedienerprüfung DIN EN ISO 14732 – Inhalte und wichtigste Änderungen

(Dipl.-Ing. Jochen W. Mußmann, Ingenieurbüro für Schweißtechnik und Qualitätsmanagement)

- Praxis Beispiel Qualifizierung von Schweißverfahren – Praktische Umsetzung der Anforderungen, Dokumentation, pWPS und Protokolle

(Dipl.-Ing. Gregor Machura, bauforumstahl e. V. )

- Praxis Beispiel Schweißerprüfung – Praktische Umsetzung der Anforderungen, Dokumentation

(Dipl.-Ing. Gregor Machura, bauforumstahl e. V. )