Neue Lösung für die automatisierte Optimierung von Fertigungsprozessen

Die Symate GmbH präsentiert ihre neuartige Lösung für die automatisierte Optimierung von Fertigungsprozessen auf der Leipziger Industriefachmesse ‚Intec‘. Der Spezialist für Technologiedatenmanagement (TDM) stellt das Softwaresystem ‚Detact‘ vor, das für die systematische Erfassung und die intelligente Auswertung von Technologiedaten entwickelt wurde. Zudem steht die Messepräsenz der Symate GmbH im Zeichen der Spitzenforschung. So wird sich das Unternehmen gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden als Kooperationspartner im Spitzentechnologiecluster ECEMP präsentieren.

11. Februar 2013

Mit ihrer TDM-Lösung visualisiert, analysiert und optimiert die Symate GmbH Fertigungsprozesse auf eine völlig neue Art und Weise. Dieser Ansatz unterscheidet sich von traditionellen Methoden der Prozessoptimierung, denn er setzt auf der operativen Maschinenebene an und betrachtet die dort vorhandenen Daten in einem gesamttechnologischen Kontext. Symate schafft damit die Voraussetzung für eine zielgerichtete Analyse. Aufgrund der durchgängigen Softwareunterstützung bauen die Anwender reproduzierbares Technologiewissen auf. Hierdurch werden selbst komplexe Anlagen und Systeme sowie anspruchsvolle Prozesse sicher beherrschbar.

Durch den Einsatz der TDM-Lösung erhalten produzierende Unternehmen verschiedener Branchen entscheidende Vorteile: Sie erzielen einen messbaren Zugewinn an Qualität sowie Effizienz und profitieren von der größeren Robustheit ihrer Fertigungsprozesse sowie von niedrigeren Zusatzkosten.

Kooperation mit der Spitzenforschung

Am Messestand H79 in Halle 3 wird sich die Symate GmbH gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden (Institut für Werkzeugmaschinen und Steuerungstechnik) präsentieren. Beide Partner stellen ihre Kooperation im Spitzentechnologiecluster ECEMP vor. Im Mittelpunkt steht die Technologieentwicklung für Mehrkomponentenwerkstoffe für innovative Anwendungen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie.