Neue Laserbearbeitungsköpfe

Produkte

Ein Messe-Highlight soll eine Live-Schweißapplikation des Remote-Laserschweißkopfes RLSK von Highyag werden.

01. Oktober 2012

Dieser Schweißkopf kann den Fokus mittels Scannertechnik in einem dreidimensionalen Arbeitsfeld frei positionieren und bietet dem Kunden damit die Möglichkeit für ›Welding-on-the-fly‹. Das heißt, die dreidimensionale Strahlpositionierung erfolgt kontinuierlich während der Bewegung des Roboters. Dank dieser neuen schnellen Beweglichkeit des Laserfokus lässt sich die Zeit zwischen den Schweißnähten minimieren und damit eine bessere Auslastung des Schweißroboters erreichen. Die Roboterauslastung lässt sich des Weiteren durch die Software RLSK-Studio zur Steuerung der Schweißpositionierung optimieren. Durch diese Software können nicht nur geradlinige Schweißbahnen realisiert werden, sondern auch frei programmierte, nicht lineare Bahnen. Ferner wird der Schneidkopf Bimo-FSC mit automatisierter und voneinander unabhängiger Fokuslagen- und Fokusgrößeneinstellung vorgestellt. Diese erlaubt schnelle Fokus-Bewegungen auf dem Werkstück.

Euroblech Halle 11, Stand G66

Erschienen in Ausgabe: 06/2012