Neue Geschäftsführung für den VDW

Helmut v. Monschaw geht Ende März 2008 in Ruhestand

29. Januar 2008

Dr.-Ing. Wilfried Schäfer (49) wird am 01. April 2008 die Geschäftsführung des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) sowie des Fachverbands Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme im VDMA, beide Frankfurt am Main, übernehmen. Dr. Schäfer war nach dem Studium des Maschinenbaus an der RWTH Aachen fünf Jahre am Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) tätig und promovierte dort. Von 1992 bis 2001 verantwortete er bereits den Bereich Forschung und Technik des VDW und ist daher mit der Branche vertraut. In den vergangenen sieben Jahren war Schäfer als Geschäftsführer der Fachverbände Druck- und Papiertechnik sowie Sicherheitssysteme im VDMA zuständig. Gleichzeitig wird Dr.-Ing. Timo Würz (37) zum stellvertretenden Geschäftsführer des VDW berufen. Dr. Würz ist bisher Leiter der Abteilung Forschung und Technik im VDW sowie Geschäftsführer der zum VDW gehörigen Forschungsvereinigung Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (FWF). Helmut v. Monschaw, der die beiden Verbände seit 1982 führt, wird Ende März 2008 nach Vollendung des 65. Lebensjahres in den Ruhestand gehen.