Neue Generation von Schwerlaststaplern

Hyster hat vier neue Schwerlaststapler mit 16 und 18 Tonnen Hublast bei einem Lastschwerpunkt von 900 bzw. 1200 Millimetern entwickelt. Die leistungsstarken Modelle der neuesten Generation verbrauchen 20 Prozent weniger Kraftstoff als ihre Vorgänger. Sie werden vor allem in der Holz-, Beton-, Stahl- und Schwerindustrie sowie für den Transport von Rohren und Stückgut eingesetzt.

24. April 2014

Mit den neuen Staplern setzt Hyster auf neueste Technologien und erzielt mit effizienteren Motoren eine höhere Leistung. So werden bei den H16XM-9 und H16XM-12 sowie H18XM-7.5 und H18XM-9 sparsame Cummins-Motoren der Stufe Tier 4i / IIIB mit kompakter Katalysatoreinheit eingesetzt, die keine Nachbehandlung per Harnstoff- (Adblue) und Dieselpartikelfilter benötigen.

„Wir haben die Schwerlaststapler komplett neu konstruiert und die Produktivität und Effizienz erheblich gesteigert“, sagt Dominik Vierkotten, Area Business Direct Central Europe bei Hyster in Neu-Isenburg. „So konnten zum Beispiel die gesamten Betriebskosten reduziert und die Wartungsintervalle deutlich verlängert werden.“ Hinzu komme, dass die neuen Stapler bedeutend kompakter und wendiger sind als ihre Vorgänger.

Hydraulikpumpen: Leistung nach Bedarf

Zwei verschiedene Betriebsarten HiP und Eco-elo sorgen dafür, dass die Stapler je nach Anforderung optimal eingesetzt werden können. Der Eco-elo Modus verspricht zum Beispiel eine Kraftstoffeinsparung von mindestens fünf Prozent bei gleicher Leistung und einer vergleichsweise schnelleren Hubgeschwindigkeit.

Im HiP-Modus steht jederzeit die maximale Leistung zur Verfügung. Zudem passen sich die Axialkolbenpumpen dem aktuellen Bedarf an. Im Gegensatz zu Zahnradpumpen, die immer eine konstante Förderleistung vorhalten, setzt Hyster bei den neuen Modellen auf eine flexible Steuerung. So erzeugen die Hydraulikpumpen quasi auf Abruf nur die jeweils benötigte Leistung. „Dadurch verlängert sich die Lebensdauer der Komponenten und Ölfilter, Dichtungen und Schläuche müssen seltener ersetzt werden“, sagt Dominik Vierkotten. „Ebenso kann die Kühlleistung reduziert werden, wodurch der Kraftstoffverbrauch weiter sinkt.“

Variable Lastschwerpunkte

Der H16XM-12 hebt 16 Tonnen bei einem Lastschwerpunkt von 1200 Millimetern bis zu einer Höhe von 5,4 Metern. Für Lasten mit geringerem Schwerpunkt, z. B. 750 oder 900 Millimeter, eignen sich die Modelle H18XM-7,5 und H18XM-9 mit einer Tragfähigkeit von 18 Tonnen. Ein umfangreiches Portfolio an Gabelträgern, von der robusten Wellenführung bis hin zum Schnellwechselträger mit Zusatzventilen für die

hydraulische Steuerung von Anbaugeräten, macht die neue Hyster Serie zu Multi- Talenten im Schwerlastbetrieb.

Alle Stapler verfügen über einen Radstand von 3,75 Metern und sind für den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen geeignet. Dazu lässt sich der Wendekreis flexibel einstellen. So verlängert zum Beispiel ein größerer Kurvenradius die Lebensdauer der Reifen, während ein enger Radius das Handling auf

engstem Raum ermöglicht.