Neuartige Bolzenverbindung

Die Systemlösung Rivtex von Arnold Umformtechnik und Arnold & Shinjo ist eine Alternative zu den herkömmlichen Schweißverfahren. Das System reduziert die Teilekosten für die Montage und erfüllt dennoch hohe Qualitätserfordernisse.

04. Juli 2012

Beim Rivtex-System sind die Bolzen und Muttern unverlierbar in die einbaufertige Blechkomponente eingepresst. Es ist charakterisiert durch hohe Verdrehmomente und große Ausdrückkräfte. Der durch intelligente Werkzeugtechnik gesteuerte Verbindungsvorgang bleibt im Pressvorgang integriert und ersetzt damit mindestens einen kompletten Arbeitsgang.

Spürbare Kostensenkungen lassen sich in industriellen Montageprozessen ausschließlich über die gesamte Prozesskette realisieren. Die Arnold & Shinjo GmbH & Co. KG entwickelt deshalb geeignete

ystemlösungen im Umfeld der Verbindungstechnik. Das Unternehmen bietet dazu Beratung und Unterstützung und liefert zudem die passenden Werkzeuge. Angeboten wird daher eine Paketlösung aus Bolzen/Mutter inklusive einer speziell auf die Produktvorteile zugeschnittenen Verarbeitungstechnik.

Das Rivtex-Programm besteht aus Einpressbolzen und selbstschneidenden Einstanzmuttern und erfüllt

alle Anforderungen für die Bearbeitung von Stahl- und Aluminiumblechen mit einer Stärke von weniger als 1

Millimeter. Die Rivtex-Verbindungselemente sind unverlierbar, weil sie fest in das Blechformteil eingepresst

werden. Dank ihres großen Haftungsbereichs sind sie extrem stabil gegenüber Ausdrückkräften und

Drehmomenten und entwickeln so einen eigenen Ausfallschutz.

Rivtex-Verbindungen ersetzen Schweißarbeiten und die damit verbundenen Umweltgefährdungen. Die

Oberflächen des Einsatzumfeldes werden geschont, Schweißspritzer werden vermieden, so dass sich

zusätzliche Nacharbeiten nach der Applikation erübrigen. Die angesichts einer 90-prozentigen Verzinkungsquote bei Schweißarbeiten an Stahlblechen entstehenden Korrosionsrisiken können durch die

Alternative Rivtex ausgeschlossen werden.

Im Gegensatz zu Schweißschrauben und Schweißmuttern können die Verbindungselemente zeitgleich zum

Stanzen und Pressen des Bleches appliziert werden. Arnold & Shinjo bietet standardisierte Werkzeug- und

Zuführtechnik, mit der sich mehrere Verbindungselemente in einem einzigen Hub einstanzen lassen. Die

Rivtex-Elemente können in schnell laufenden Werkzeugen genau so verarbeitet werden wie in einer Transferpresse oder einer Pressenstraße.