Nanotechnologie-Know-how aus Sachsen

Im Jahre 1861 unterzeichneten Japan und Preußen in Edo, dem heutigen Tokio, einen Handels- und Freundschaftsvertrag und legten so den Grundstein für die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Japan. Pünktlich zum 150jährigen Jubiläum präsentierte Sachsen seine neuesten Projekte aus der Nanotechnologie in Tokio.

23. März 2011

Den sächsischen Gemeinschaftsstand auf der führenden Nanotechnologie-Messe „Nanotech“ nutzen neun Unternehmen, fünf Fraunhofer-Institute und zwei Netzwerke, um ihre Innovationen aus der Nano-Welt vorzustellen. Sachsen hat in den vergangenen 20 Jahren tragfähige Wirtschafts- und Forschungskooperationen nach Japan auf- und ausgebaut. Für den Freistaat war es bereits die fünfte Messebeteiligung in Folge. Organisatoren des gemeinsamen Messeauftritts sind die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und die Landeshauptstadt Dresden zusammen mit dem Nanotechnologie-Kompetenzzentrum "Ultradünne Funktionale Schichten".