Neues aus der Welt der multifunktionalen Schneidtechnik wird es am Stand von Microstep geben. Zwei Schneidanlagen der aktuellen Generation demonstrieren ihre Flexibilität und Leistungsstärke. Weitere CNC-Maschinen sind bei den Microstep-Partnern Kjellberg und Teka in Aktion.

ANZEIGE

Lösungen mit hohem Automationsgrad

Ressourceneffizienz, Flexibilität und Präzision auch bei niedrigen Losgrößen – nach diesen Prinzipien entwickelt Microstep seine Schneidsysteme. Auf der Fachmesse stellt Microstep Lösungen vor, die nach den Bedürfnissen einer intelligenten Fertigung entwickelt wurden: mit hohem Automationsgrad und smarter Software.

ANZEIGE

Ein Highlight: die MG-Baureihe. Sie ermöglicht eine 3D-Bearbeitung an Blechen, Rohren, Profilen und Behälterböden. Darauf vertrauen Kunden wie Bosch, Doppelmayr oder Thyssenkrupp. Auf der Messe zeigt Microstep eine Ausführung der MG-Baureihe. Demonstriert wird außer 2D-Schneiden die 3D-Bearbeitung zum Schweißnahtfasen sowie Bohren, Gewinden, Senken und der Einsatz eines Scanners zur nachträglichen Schweißnahtvorbereitung – und das für Bleche, Rohre und Profile.

Faserlaserschneidanlage für viele Aufgaben

Auf Basis der MG-Baureihe wurde die MSF Fiberlas entwickelt. Die Faserlaserschneidanlage ist für die 3D-Bearbeitung von Blechen, Rohren und Profilen erhältlich. Sie kann um Systeme zur Automatisierung des Materialhandlings erweitert werden. Auf dem Messestand zeigt Microstep die Leistungsfähigkeit einer MSF Fiberlas mit Laserrotator zum Fasenschneiden sowie einem Bohr-Revolver zum automatisierten Bohren, Gewinden und Senken an Blechen. Für Präzision sorgt die automatische Kalibriereinheit ACTG.

Als dritte Anlage steht die Mastercut Eco bereit. Am Messestand von Teka ist das kompakte Plasmaschneidsystem mit dem Mastercut Rotator für Fasenschnitte im Einsatz.