MoveInspect

Verborgenes bei dynamischen Vorgängen sichtbar machen.

08. Mai 2008

Produktmeldung: Produkte in immer kürzeren Zeiträumen entwickeln und kostengünstiger fertigen – das sind die Herausforderungen, denen sich jedes Unternehmen zum Erhalt der eigenen Wettbewerbsfähigkeit stellen muss. Eine große Rolle spielt hierbei die Prüfung von Bauteilen im Hinblick auf ihr Bewegungs- und Deformationsverhalten. An welcher Stelle im laufenden Produktionsprozess wird das Objekt ungewollt verformt? Wie verhält sich die Komponente bei starker Belastung? Und wie stabil ist das eingesetzte Material, wann kommt es zum Bruch? All diese Fragen beantwortet jetzt Aicons optisches Messsystem MoveInspect. Moveinspect erfasst dynamische Vorgänge dreidimensional und analysiert sie hinsichtlich ihrer geometrischen Veränderung. Speziell für diese Anwendung hat Aicon einen Kamerabalken konzipiert, der mit Digitalkameras bestückt ist und in verschiedenen Varianten angeboten wird. Die High-End-Ausführung ist in der Lage, zeitlich unbegrenzt Daten mit bis zu 500Hz zu erfassen. Die Moveinspect Software bestimmt für jede Mess-Epoche unter anderem die 3D-Koordinaten von Objektpunkten, 6 DoF-Koordinaten von Festkörpern sowie die Geschwindigkeiten von Objektpunkten und Festkörpern. Für die Auswertung der Messung stehen verschiedene Modi zur Verfügung: Sie erfolgt entweder später (Offline-Modus) oder während der Messung in Echtzeit (Online-Modus). Mithilfe der integrierten Lupenfunktion kann jede noch so kleine Detailbewegung auch bei hochfrequenten Langzeitbeobachtungen, bei denen extrem hohe Datenmengen anfallen, sichtbar gemacht werden. Die Ergebnisse der dynamischen Messungen werden anschaulich visualisiert und können auch in eine externe Analyse-Software (z.B. DIADem) exportiert werden. Darüber hinaus lässt sich Moveinspect über Standardschnittstellen mit anderen Systemen synchronisieren und unterstützt so das Steuern und Regeln dynamischer Prozesse. Damit auch Einsteiger in die dynamische Vermessung einfach mit der Messsoftware umgehen können, wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, sie intuitiv und benutzerfreundlich zu gestalten.