Motorenpakete für Elektroautos stanzen

Das italienisches Familienunternehmen will auf Schnellläuferpressen von Schuler Motorenpakete für Elektroautos stanzen.

08. Juli 2019
Motorenpakete für Elektroautos stanzen
Das italienische Familienunternehmen Sitem hat zwei Smartlines zur Produktion von E-Motoren bei Schuler bestellt. (Bild: Schuler)

Der 1974 gegründete Elektroblechhersteller Sitem hat sich immer ein klares Ziel gesetzt: so flexibel und präzise wie möglich auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Das Familienunternehmen investiert kontinuierlich in die Verbesserung von Produktion, Effizienz und Qualität. Jüngstes Beispiel sind zwei Schnellläuferpressen vom Typ ›Smartline SA-315S‹, die Sitem nun bei Schuler in Auftrag gegeben hat.

30 Prozent mehr Produktivität

Die Presskraft der Maschinen in Höhe von 315 Tonnen steht über den gesamten Ausbringungsbereich von 100 bis 400 Hüben pro Minute voll zur Verfügung. Durch die neue Stanzpaketiersteuerung lässt sich eine Erhöhung der Produktivität um 30 Prozent erzielen. Ebenfalls um 30 Prozent verlängern sich die Standzeiten der Werkzeuge aufgrund der Eintauchtiefenregelung von Schuler und der spielfreien Stößelführung. Beide Entwicklungen haben darüber hinaus einen positiven Effekt auf die Prozesssicherheit bei den komplexen Werkzeugen, die Sitem selbst konstruiert.

Die Industriegruppe mit Sitz in Trevi hat zwei weitere Standorte in Italien sowie je einen in Frankreich und der Slowakei. Mit mehr als 700 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 160 Millionen Euro handelt es sich um einen der größten Anbieter im Markt. 2016 übernahm Sitem die Stanzwerk AG aus Unterentfelden in der Schweiz, um sich für den wachsenden Markt für Elektromobilität zu rüsten. Vor diesem Hintergrund ist auch die jüngste Investition in die Schnellläuferpressen von Schuler zu sehen.

Schneller Werkzeugwechsel

Dank einer Aufspannfläche von 1.200 auf 2.700 Millimetern bietet der Tisch der Smartline SA-315S genügend Platz für die Stanzwerkzeuge von Sitem. Auch das Höchstgewicht für ein Oberteil ist mit 3.125 Kilogramm ausreichend bemessen. Die servomotorische Stößelverstellung ermöglicht einen schnellen Wechsel der Werkzeuge, und der massive Gusskörper der Presse sorgt für eine verbesserte Dämpfung.

Schlagworte