Mit Sicherheit mehr Abtrag

Alumaster heißt die neueste Entwicklung von Pferd, die für die Bearbeitung von Aluminium-Werkstoffen konzipiert wurde und durch Leistung und Sicherheit überzeugt. Laut Pferd ist das Werkzeug für Winkelschleifer völlig neuartig in Konstruktion und Geometrie.

30. Mai 2016

Alumaster besteht aus zehn speziell entwickelten Hartmetallwendeschneidplatten, die an einer leichten, aber robusten GFK-Disc fixiert werden. Das Gewicht der Highspeed-Disc liegt mit 228 Gramm nur wenig über dem einer Schruppscheibe. Die Geometrie der Disc und die Möglichkeit, die Wendeschneidplatten nach der Abnutzung zu drehen und auszutauschen, erlauben eine lange Nutzung und verhindern das Zusetzen des Werkzeugs.

Alumaster wird zur Bearbeitung von Stumpf- und Kehlnahten, zur Kantenbearbeitung, zum Anfasen und Verändern von Geometrien eingesetzt. Das Werkzeug erzeugt keinerlei gesundheitsgefährdende und explosive Stäube, sondern deutlich gröbere Späne, die weder lungengängig noch explosiv sind. Dadurch kann die Neuentwicklung ortsunabhängig – auch ohne Absaugung – eingesetzt werden.

 

Nennleistung ab 1.400 Watt

Die neue Highspeed-Disc ist eine wirtschaftliche und umweltschonende Alternative zu Schrupp- und Fächerschleifscheiben und kann auf Druckluftwinkelschleifern mit einer Abgabeleistung ab 1.000 Watt oder auf Elektrowinkelschleifern mit einer Nennleistung ab 1.400 Watt eingesetzt werden.

Die innovative Schneidengeometrie mit integriertem Tiefenbegrenzer ist sehr sicher und macht den Gebrauch leicht steuerbar. Auf der internationalen Eisenwarenmesse in Köln wurde Alumaster mit dem Innovationspreis ›Eisen 2016‹ ausgezeichnet.