Mit Know-how

Technik | Rohrbiegen

Die Entwicklung und Herstellung von Bearbeitungsmaschinen für Hydraulikrohre zählt nach wie vor zu den Kernkompetenzen der Tracto-Technik (TT) aus Lennestadt.

26. November 2013

Vor rund 40 Jahren erfand der Tracto-Technik-Gründer mit dem Tubomat eine Allround-Bearbeitungsmaschine, die das Sägen, Entgraten und Biegen von Hydraulikrohren ebenso sicher beherrscht wie das Anfasen und Bördeln der Rohrenden oder das Verpressen von Schneidringen. Der Clou daran: Alle diese Bearbeitungsschritte sind auf engstem Raum in einer kompakten, fahrbaren Maschine untergebracht, sodass die Maschine beispielsweise für den Einsatz in der Werftindustrie (hier ist eine direkte Verrohrung auf dem Schiffsneubau möglich) oder auf sonstigen Baustellen geeignet ist. Im Laufe der Zeit wurde die Maschine weltweit zum Verkaufsschlager und kann dank zahlreicher Verbesserungen immer noch Standards für die Bearbeitung von Hydraulikrohren setzen.

Das Produktprogramm der Tracto-Technik hat sich indes in alle Richtungen rasant weiterentwickelt. So werden einerseits neben den Funktionen Entgraten, Bördeln und Schneidringmontage mit der Tuboform-Baureihe auch Maschinen und Werkzeuge für viele weitere Rohrendenum- und -anformungen angeboten.

Andererseits sind in der Rohrbiegetechnik unter den Marken Tubobend und Tubotron komplette halb- und vollautomatische Maschinen-Baureihen entstanden. Und last, not least bietet Tracto-Technik auch in Sachen Rohrmesstechnik präzise Lösungen an – hier reichen die Tuboscan-Systeme vom einfachen Messgelenkarm bis zur optischen Messzelle.

Ob klein oder groß – immer eine runde Sache

Zwar wird ein Großteil der Hydraulikrohre im Durchmesserbereich 6 bis 42 mm verarbeitet, doch ist die Branche keineswegs auf diese Dimensionen beschränkt. Besonders im Schwermaschinenbau müssen Stahlrohre mit weitaus größeren Außendurchmessern und beachtlichen Wandstärken für Hochdruckleitungen gebogen und verbaut werden. Um auch in diesem Segment die größtmögliche Präzision zu gewährleisten, bedarf es einer robusten Auslegung der Maschinentechnik. Zu diesem Zweck hat Tracto-Technik die vollautomatischen CNC-Rohrbiegemaschinen um den Tubotron 170 HD erweitert. Bei dieser Maschine handelt es sich um eine verstärkte Ausführung des bereits seit Jahren im Einsatz befindlichen Tubotron 170. Sie ist in der Lage, Stahlrohre bis Durchmesser 170 x 11 mm sicher und präzise zu verarbeiten.

Schnell umrüstbar

Ein spezielles Schnellwechselsystem für die Biegewerkzeuge sorgt dafür, dass trotz der großen Dimensionen und ihres enormen Gewichts die Biegewerkzeuge beim Übergang auf einen anderen Rohrdurchmesser oder einen anderen Biegeradius mit geeignetem Hebezeug in wenigen Minuten gewechselt werden können. Dabei kann ein Werkzeugsatz leicht bis zu mehreren Hundert Kilogramm wiegen. Mit dem Tubotron 170 HD konnten beispielsweise Hochdruckleitungen in den Dimensionen 139,7 x 22,2 mm oder 168,3 x 10,97 mm problemlos gebogen werden.

Präzise biegen, sicher verbinden, effizient fertigen

Damit beim Biegen der Hydraulikrohre die Effizienz nicht zu kurz kommt, dafür sorgt neben der Maschinentechnik die Pipefab-Softwarelösung. Die Bending Edition (Pipefab BE) enthält Module zur einfachen Isometrieerstellung sowie zur Auswahl und Zuweisung von Material, Biegemaschine und Biegewerkzeugen, berechnet unter Berücksichtigung der Materialkennwerte die vollständigen Biegedaten, führt eine Biegesimulation mit Kollisionserkennung durch und stellt dem Anwender die Biegedaten in Tabellenform oder direkt als NC-Daten für die Biegemaschine zur Verfügung.

Die speziell für die Hydraulikbranche entwickelte Hydraulic Edition (Pipefab HE) ist darüber hinaus mit zahlreichen nützlichen Funktionen für die Bearbeitung von Hydraulikrohren ausgestattet, wie Anfügen oder Austauschen von Verschraubungen, die Erstellung kompletter Stücklisten oder Ausgabe von Fertigungslosen.

Modular ausbaubare Softwarelösung

So lässt sich die modulare Pipefab-Softwarelösung peu à peu weiter ausbauen und stellt dem Anwender in der höchsten Ausbaustufe ein komplettes Workflow-Management-System für die Rohrwerkstatt mit zahlreichen Anbindungsmöglichkeiten zu CAD-, ERP-, MRP- PPS- oder Abrechnungssystemen zur Verfügung.

Erschienen in Ausgabe: 07/2013