Mit Keramik auf Draht

Zweites Fachsymposium für Entwickler und Ingenieure, Juli 2009

23. Juni 2009

Die Werkzeugfabrik Albert Krenn im bayerischen Neusäß bei Augsburg präsentiert den neuen Produktkatalog 2009. Zahlreiche Neuerungen erweitern die vielfältige Produktpalette. Zu den Innovationen gehört ein elektro-hydraulischer Kettenschneider in zwei Stärken, der hochfeste Stahlketten mit Durchmessern bis maximal 26 beziehungsweise 32 mm bewältigt. Ein leistungsstarker pneumatischer Stahlbandschneider ist zum Durchtrennen von Verpackungsbändern geeignet und in zwei Ausführungen erhältlich. Im Zubehörbereich bietet Krenn eine verbesserte Aufhängevorrichtung für Stahlschneider. Sie ist kugelgelagert, um 360°C drehbar und lässt sich kinderleicht in jede beliebige Position bringen. Damit ist ermüdungsfreies Arbeiten auch mit schweren Geräten garantiert. Daneben baut Krenn, Spezialist für das Schneiden von Stahl mit über 60-jähriger Tradition, auf die bewährten „Klassiker“: Stahlschneider, Stahlbandschneider und Gewindestangenschneider mit unterschiedlichen Antrieben: manuell, elektro-hydraulisch und pneumatisch. Das mittelständische Unternehmen richtet sich an die drahterzeugende und drahtverarbeitende sowie die Fertigteil-Industrie und den Baumaschinen- und Baugeräte-Fachhandel.