MEWAG MASCHINENFABRIK AG, CH, 15-B06

»Rohrbiegen heißt Mewag«, so der selbstbewusste Slogan des Rohrbiegemaschinenherstellers aus der Schweiz.

23. Oktober 2008

Ob man Einzelstücke für spezielle Anwendungen biegt oder mehrschichtige Serienproduktion betreibt, mit Mewag Rohr- und Profilbiegemaschinen lässt sich Zeit gewinnen und Produktivität steigern. Dank extremer Flexibilität vollelektrischer, mehrstufiger Maschinen aus der Megalus-Reihe konnte das Unternehmen weitere Marktanteile, vor allem in der Automobilindustrie und im Nutz- und Kommunalfahrzeugbau, dazugewinnen.

Auf der Euroblech zeigen die Schweizer unter anderem die »Megalus 76«. Diese Rohrbiegemaschine kann dank eines freistehenden Biegekopfes und mehrstufigen Biegewerkzeugen in einem Zyklus alle erdenklichen Biegungen durchführen. Modernste Steuerungen mit Touchscreen und Kollisionssoftware gehören mehr denn je zur Standard- Ausrüstung der Mewag-Rohrbiegemaschinen. Auf Kundenwunsch kann das Unternehmen auch diverse Peripheriegeräte anbinden und die Maschinen so zur vollelektrischen Biegezelle aufrüsten. Gemeinsam mit Wafios kann Mewag so ein High- End-Programm an Rohrbiegemaschinen anbieten.

Erschienen in Ausgabe: 10/2008