Messetore von 13 bis 20 Uhr geöffnet

5. Technologietage Süd-West Fachmesse für Metallverarbeitung in VS-Schwenningen

16. Oktober 2007

„Die Akzeptanz wächst weiter“, stellen Nicole Nehaus-Laug und Patrik Seemann fest. Die Organisatoren der Technologietage Süd-West freuen sich im Vorfeld der Messe, die vom 22. bis 24. November auf dem Schwenninger Messegelände stattfindet, über „viele neue und namhafte Aussteller“. Nicht nur deswegen verspricht die nunmehr fünfte Auflage der regionalen Fachmesse für das metallverarbeitende Gewerbe ein weiterer Erfolg zu werden. Nach erfolgreichen Veranstaltungen in den Vorjahren hat die nunmehr in Schwenningen ansässige apd messe & event GmbH weiter am Konzept gefeilt, um das fachliche Profil der Leistungsschau weiter zu schärfen. „Unser Bestreben ist es“, verdeutlicht Patrik Seemann, der die Geschäfte der apd messe & event GmbH zusammen mit Nicole Nehaus-Laug und Tina Müller leitet, „der Branche ein unter fachlichen Gesichtspunkten exzellentes Forum zu bieten.“ Bei der Akquise der Aussteller gehe „Qualität ganz eindeutig vor Quantität“. Ausdruck findet diese Philosophie sichtbar in der Liste der teilnehmenden Firmen, denn im Gegensatz zu anderen Fachmessen kommen bei den 5. Technologietagen Süd-West keine branchenfremden Aussteller mehr zum Zuge, die das Branchenspektrum allenfalls flankieren, sondern ausschließlich Industriebetriebe, die den Besuchern fachlich Interessantes zu bieten haben. Diese müssen übrigens zum ersten Mal Eintritt bezahlen. Durch diese Maßnahme will man „Messetouristen“ fern halten, die ohne konkreten Bezug zur Branche und ohne konkrete geschäftliche Interessen kommen. „Uns ist es sehr wichtig, an dieser Stelle ausschließlich Entscheider zusammen zu bringen“, erklärt Nicole Nehaus-Laug. Damit das klappt, erhalten die Aussteller ausreichend Freikarten, die sie gezielt an ihre Geschäftspartner weiter geben können.