Mehr Farbe für das Blech

Wenn man Bleche beispielweise für Gehäusefronten bedrucken will, kommt man oft am teuren Siebdruck nicht vorbei. Dass es auch anders und vor allem günstiger geht, lesen sie hier.

02. Mai 2007

Das Bedrucken von Einzelteilen oder Kleinserien ist oft unverhältnismäßig teuer und nimmt viel Zeit in Anspruch. Dass es auch anders geht, beweist die Apfel GmbH mit ihrer Multi-Funktions-Presse MFP 170. Das Unternehmen hat hier eine Alternative zum Siebdruck geschaffen, die kostengünstig und schnell im Tonertransferverfahren beliebige Motive auf flache, bis zu DIN A4 große Oberflächen bringen kann. Dabei steht ein gewaltiges Spektrum von 16,8 Millionen Farben zur Verfügung. Die Druckqualität von 5.760 dpi garantiert gestochen scharfe Ausdrucke. Die Presse besteht aus einem Basismodul, das durch spezielles Zubehör für variable Formen eingesetzt werden kann. So ist auch das Bedrucken von 3D-Oberflächen leicht möglich. Unterschiedlichste Materialien wie Metall, Glas, Kunststoff oder Keramik werden im einfachsten Verfahren vom PC aus bedruckt. Vom Typenschild bis zum Gehäuse reicht das Anwendungsspektrum. Ein Zusatzmodul ermöglicht zudem das professionelle Bedrucken von Tassen und anderen Merchandising-Artikeln.

Zwei Verfahren

Zum Ausdruck der Übertragungsvorlage können zwei verschiedene Verfahren angewandt werden. Für beliebige Metalle, Kunststoff, Glas usw. wird das Tonertransferverfahren verwendet. Hierzu ist ein Ausdruck aus einem kompatiblen Laserdrucker/ Kopierer (mit Silikon-Fixierwalze) notwendig. Für das Bedrucken speziell beschichteter Tassen, Krüge etc. nutzt man das Sublimationsverfahren. Hierzu ist lediglich der Ausdruck eines Tintenstrahldruckers mit frei erhältlicher Sublimationstinte erforderlich. Die Apfel GmbH stellt dazu eine aktualisierte Druckerliste im Internet unter www.apfel-gmbh.de/drucker bereit, damit jeder Interessent einfach überprüfen kann, ob die von ihm verwendeten Drucker zu den unterstützten Geräten gehört. Apfel garantiert eine höchstmögliche Qualität in der Abbildung der gewünschten Motive, die lediglich durch die Auflösung des verwendeten Laser- oder Tintenstrahldruckers beschränkt wird. Ansonsten gibt es keine Reglementierungen, denn welche Software zur Erstellung der Motive der Kunde verwenden möchte, kann er selbst bestimmen - vom einfachen Office-Programm bis zum professionellen Grafiktool. Die Presse macht das Bedrucken von Einzelteilen als auch von Kleinserien einfach und kostengünstig.

FAKTEN ZUR APFEL-MULTI-TRANSFERPRESSE

DRUCKVERFAHREN _ Wahlweise Tintensublimation oder Tonertransfer

DRUCKFLÄCHE _ 210 x 300 mm

•Digitale Temperaturkontrolle

•Digital gesteuerte Zeitschaltur, digitales Zählwerk

GEWICHT _ 8 kg

ABMESSUNGEN _ 300 x 250 x 250 mm (L x B x H)

BETRIEBSSPANNUNG _ ~220 - 240 V

LEISTUNGSAUFNAHME _ 450 Watt-

ABSICHERUNG _ 2 x 5 Ampere - 20-mm-Sicherungen

GRUNDAUSSTATTUNG _ Basismaschine, Flachdruck-Vorrichtung 210 x 300 mm

VERWENDBARE TINTENSTRAHLDRUCKER (SUBLIMATION) _ Epson Stylus 800, 850, 900, 950, 980, 3000, 1520, C82, C86

VERWENDBARE FARB-LASERDRUCKER (TONERTRANSFER) _ Canon-CLC-Reihe, Ricoh, Minolta, Xerox, Tektronix

Erschienen in Ausgabe: 03/2007