Mehr Durchsatz

Fokus/Laser

Zwei durchsatzstarke Lasermarkiermaschinen mit Zweistationen-Rundtisch bietet Foba an. Beide Maschinen empfehlen sich für die effiziente wie ergonomische Bearbeitung verschieden großer und geometrisch komplexer Werkstücke und Kleinserien.

08. Juni 2015

Die automatisierten Laserklasse-1-Drehtischmaschinen M2000-R und M3000-R verfügen in der Grundausstattung über eine motorgetriebene Z-Achse und einen Zweistationen-Rundtisch mit 670 mm (M2000-R) und 950 mm (M3000-R) Durchmesser. Weitere Achsen ebenso wie Kamerasysteme, Absaugsysteme, Schnittstellen zur Prozessintegration und eine Kundenschnittstelle auf dem Drehteller können optional ergänzt werden. Der robuste Aufbau der Laserbeschriftungsgeräte lässt eine störungssichere Bearbeitung in hoher Markierqualität erwarten.

Verschiedenste Anwendungen lassen sich mit dieser Art der Teilebestückung und -entnahme über einen Zweizonen-Drehtisch effizienter und ohne zusätzliche Sicherheitslichtschranken realisieren. Bauteile werden be- und entladen, während in der Maschine laserbeschriftet wird.

Die als Steh- und Sitzarbeitsplatz ausgelegten Maschinen bieten mit ihrer großen Anpassungsfähigkeit an individuelle Bedürfnisse ein Höchstmaß an Bedienkomfort und erfüllen alle Anforderungen an ergonomisches Arbeiten: Die Arbeitshöhe der Laserstation ist für ermüdungsarmes Arbeiten individuell einstellbar (stufenlose elektrische Höhenverstellung von 1844 mm bis 2144 mm). Für optimale Zugänglichkeit sind die zentralen Bedienelemente und Statusanzeigen direkt in die Maschinenfront integriert, über die auch die Be- und Entladung erfolgt. Sensoren zur Teileerkennung und Status-LEDs sorgen für leichte Bedienbarkeit und machen den Beladestatus und Bearbeitungsfortschritt für beide Tischhälften jederzeit gut überschaubar.

www.fobalaser.com

Erschienen in Ausgabe: 04/2015