Materialdatenbank

Fakten

Granta Design Ltd., ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Materialdateninformationssysteme, hat eine Vereinbarung mit dem japanischen National Institute for Materials Science (NIMS) getroffen.

01. März 2012

Gegenstand der Vereinbarung ist der Zugriff auf die umfangreichen Metallkennwertdaten des NIMS. Der branchenführende Datenpool des NIMS ist das Ergebnis vieler Jahre kontinuierlichen Testens von Metallwerkstoffen, darunter Stähle wie Kohlenstoffstahl, niedriglegierte Stähle, Stähle mit hohem Chromanteil und austenitische Edelstähle, sowie eine große Auswahl an Legierungen wie Eisen-, Nickel- und Kobaltlegierungen.

Die Daten umfassen die numerischen Rohdaten der detaillierten Kriechmessungen und Ermüdungskennwerte, die für Materialingenieure bei Sicherheitsfragen und langfristigen Zuverlässigkeitsbetrachtungen im Energiesektor wichtig sind. Das NIMS ist weltweit für seine Expertise über das Langzeitverhalten metallischer Materialien bekannt. Deren Langzeitverhalten ist für Kraftwerke und Produktionsanlagen ein entscheidender Faktor.

Erschienen in Ausgabe: 02/2012